Wie Pferde fühlen und denken. Verhalten, Emotionen, by Marlitt Wendt

By Marlitt Wendt

Die Welt mit Pferdeaugen sehen: Dieses Buch lädt den Leser ein auf eine faszinierende Entdeckungsreise in die Gefühlswelt der Pferde. Es bietet einen fundierten Zugang zur Sprache der Pferde, zu ihren erstaunlichen Intelligenzleistungen und ihren tiefgründigen Emotionen. Auf dieser foundation kann der Mensch lernen, bewusster mit seinem Pferd umzugehen, die Beziehung zu ihm harmonischer zu gestalten und es gewaltfrei und effektiv auszubilden.

Das Gefühlsleben des Pferdes birgt viele Geheimnisse. Dennoch öffnet uns die moderne Verhaltensbiologie heute viele Möglichkeiten, die Pferdepsyche besser zu verstehen. Wie additionally fühlen und denken unsere Pferde? Dieses Buch beantwortet diese Frage umfassend - und verändert nachhaltig unsere Sichtweise auf die Pferde, denn ihre emotionale Persönlichkeit ist facettenreicher als gemeinhin vermutet.

Umso bedeutender wird die Forderung, ihnen das Recht auf ein pferdewürdiges Leben zuzugestehen und im täglichen Umgang ebenso wie bei der Ausbildung die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse des Pferdes zu respektieren. In diesem Buch schlägt die Autorin, Verhaltensbiologin mit Spezialisierung auf Pferde, gekonnt eine Brücke zwischen den komplexen Erkenntnissen der Wissenschaft und dem Alltag der Pferdefreunde. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von den subtilen Signalen der Körpersprache des Pferdes über die Entstehung grundlegender Emotionen bis hin zu Hinweisen für einen kreativen und gewaltfreien Umgang mit dem Pferd.

Auf der Grundlage umfangreichen Fachwissens und dennoch auf unterhaltsame artwork und Weise gelingt es der Autorin, den Leser für die seelischen Wünsche und Probleme der Pferde zu sensibilisieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. So wird dieses Werk dazu beitragen, die Welt der Pferde in der Obhut des Menschen wieder ein kleines bisschen besser zu machen.

Show description

By Marlitt Wendt

Die Welt mit Pferdeaugen sehen: Dieses Buch lädt den Leser ein auf eine faszinierende Entdeckungsreise in die Gefühlswelt der Pferde. Es bietet einen fundierten Zugang zur Sprache der Pferde, zu ihren erstaunlichen Intelligenzleistungen und ihren tiefgründigen Emotionen. Auf dieser foundation kann der Mensch lernen, bewusster mit seinem Pferd umzugehen, die Beziehung zu ihm harmonischer zu gestalten und es gewaltfrei und effektiv auszubilden.

Das Gefühlsleben des Pferdes birgt viele Geheimnisse. Dennoch öffnet uns die moderne Verhaltensbiologie heute viele Möglichkeiten, die Pferdepsyche besser zu verstehen. Wie additionally fühlen und denken unsere Pferde? Dieses Buch beantwortet diese Frage umfassend - und verändert nachhaltig unsere Sichtweise auf die Pferde, denn ihre emotionale Persönlichkeit ist facettenreicher als gemeinhin vermutet.

Umso bedeutender wird die Forderung, ihnen das Recht auf ein pferdewürdiges Leben zuzugestehen und im täglichen Umgang ebenso wie bei der Ausbildung die persönlichen Wünsche und Bedürfnisse des Pferdes zu respektieren. In diesem Buch schlägt die Autorin, Verhaltensbiologin mit Spezialisierung auf Pferde, gekonnt eine Brücke zwischen den komplexen Erkenntnissen der Wissenschaft und dem Alltag der Pferdefreunde. Dabei reicht das inhaltliche Spektrum von den subtilen Signalen der Körpersprache des Pferdes über die Entstehung grundlegender Emotionen bis hin zu Hinweisen für einen kreativen und gewaltfreien Umgang mit dem Pferd.

Auf der Grundlage umfangreichen Fachwissens und dennoch auf unterhaltsame artwork und Weise gelingt es der Autorin, den Leser für die seelischen Wünsche und Probleme der Pferde zu sensibilisieren und Lösungsmöglichkeiten aufzuzeigen. So wird dieses Werk dazu beitragen, die Welt der Pferde in der Obhut des Menschen wieder ein kleines bisschen besser zu machen.

Show description

Read or Download Wie Pferde fühlen und denken. Verhalten, Emotionen, Intelligenz PDF

Similar animals books

Divine Machines: Leibniz and the Sciences of Life

Even though it didn't but exist as a discrete box of medical inquiry, biology was once on the center of the various most crucial debates in seventeenth-century philosophy. Nowhere is that this extra obvious than within the paintings of G. W. Leibniz. In Divine Machines , Justin Smith deals the 1st in-depth exam of Leibniz's deep and complicated engagement with the empirical lifestyles sciences of his day, in parts as different as medication, body structure, taxonomy, iteration conception, and paleontology.

Subterranean - Issue 4 (2006)

The electrical chair, is the focal point of a chilling novel set within the deep South throughout the turbulent Thirties, released in serial shape in per 30 days installments. learn by way of Frank Muller.

Giant Pandas

Eye to Eye with Endangered Species is a superb sequence for the environmentally involved reader. each one ebook makes a speciality of a species that's imminently at risk of changing into extinct. Readers find out about those impressive animals and their features thorugh appealing images and fascinating proof. info is given approximately hazards the animals face and the way they are often kept.

Panda Math. Learning About Subtraction from Hua Mei and Mei Sheng

Find out about subtraction with the San Diego Zoo's well-known child pandas in Panda Math Hua Mei was once the 1st mammoth panda cub born within the usa that survived various days. She was once born on the San Diego Zoo, and 4 years later her mom had one other child, Mei Sheng. Hua Mei and her brother, Mei Sheng, spend their days hiking on logs, lounging in timber, and consuming bamboo.

Extra resources for Wie Pferde fühlen und denken. Verhalten, Emotionen, Intelligenz

Sample text

Tinbergen entwickelte die maßgebliche Theorie der modernen Verhaltensbiologie, die unter der Bezeichnung „Tinbergens Fragen„ bekannt wurde und bei der es um die Fragen nach der Verursachung, der Funktion, der individuellen Entwicklung sowie der stammesgeschichtlichen Entwicklung eines bestimmten Verhaltens geht. Gemäß dieser elementaren Theorie gibt es für jede Frage, die wir an das Verhalten eines Pferdes stellen, vier grundsätzlich gleichwertige Antwortebenen. Nehmen wir als Beispiel ein schreckhaftes Pferd und beantworten Tinbergens Fragen: • Die Frage nach der Verursachung: Zunächst kann man diese Frage auf der Ebene der direkten, aktuellen Ursache beantworten.

Im weitesten Sinne versteht man unter Instinktverhalten das angeborene, pferdetypische Verhalten eines Pferdes. Nach heutigem Wissensstand gilt diese Sichtweise als überholt, da diese einfachen Grundannahmen den neuen neurobiologischen Erklärungsmodellen nicht mehr standhalten können. Ein Pferd handelt also wesentlich komplexer und kann nicht als „Instinktmaschine“, sondern muss als eine Persönlichkeit angesehen werden. Die Annahme, dass Pferde stets nach einem simplen Reiz-Reaktion-Prinzip handeln, vernachlässigt die Tatsache, dass sich jedes Verhalten aus dem Zusammenspiel von emotionalen Zuständen, individuellen Vorerfahrungen, bewussten Denkprozessen und der jeweiligen sehr spezifischen Situation zusammensetzt.

Biologisch sollte jedes Lebewesen versuchen, einen Idealzustand zu erreichen, um gesund und fit zu bleiben und möglichst lange zu leben. Um erkennen zu können, was „gut“ und was „schlecht“ für ein Tier ist, hat die Natur ihm die Gefühle gegeben. Das, was sich gut anfühlt (also Freude oder Befriedigung verschafft), ist häufig auch gut für den Organismus, während das, was sich schlecht anfühlt (was Angst macht oder uns ärgert), meistens auch negativ für das Tier ist. Dementsprechend wird das Tier zu seinen Verhaltensentscheidungen kommen.

Download PDF sample

Rated 4.27 of 5 – based on 21 votes