Unternehmensverkauf: Leitfaden für kleine und mittlere by Jürgen Wegmann

By Jürgen Wegmann

Ein Unternehmensverkauf bedeutet vielseitige Herausforderungen: Neben den rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten sind auch die Hürden durch unterschiedliche Unternehmenskulturen zu beachten. Schon die Entscheidung für den richtigen Käufer kann viele Punkte in der Umsetzung und Integration erleichtern. Das Buch erläutert alle wichtigen Schritte von der Konzeptionsphase bis zur Integration und geht auf die besonderen Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ein.

Show description

By Jürgen Wegmann

Ein Unternehmensverkauf bedeutet vielseitige Herausforderungen: Neben den rechtlichen und steuerlichen Besonderheiten sind auch die Hürden durch unterschiedliche Unternehmenskulturen zu beachten. Schon die Entscheidung für den richtigen Käufer kann viele Punkte in der Umsetzung und Integration erleichtern. Das Buch erläutert alle wichtigen Schritte von der Konzeptionsphase bis zur Integration und geht auf die besonderen Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) ein.

Show description

Read or Download Unternehmensverkauf: Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche organization" ste1lte sich bereits im Zusammen grasp mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising and marketing am advertising Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra info for Unternehmensverkauf: Leitfaden für kleine und mittlere Unternehmen

Example text

Letztlich wird die Antizipation der Verhaltensweisen des Anderen, die ihre Quelle in den unterschiedlichen Unternehmenskulturen haben, maßgeblich zu einem Erfolg des M&A-Prozesses beitragen. 2 Unternehmenskultur des (angestellten) Käufers und des (mittelständischen) Verkäufers im M&A-Prozess Die Kultur des mittelständischen Unternehmers lässt sich auch durch die stärkere öffentliche Wahrnehmung der Managementkultur angestellter Manager abgrenzen. Diese Wahrnehmung wird bestimmt durch die Publizitätsoffensive der Medien, die die geringe Anzahl der Großunternehmen und die dort agierenden Manager in den Vordergrund stellen.

So kann z. B. bei reinen Dienstleistungsunternehmen, die nur wenige Betriebsmittel einsetzen, die Gesamtheit von Arbeitnehmern, die durch ihre Tätigkeit dauerhaft verbunden sind, eine wirtschaftliche Einheit begründen. Wobei nicht eine gemeinsame Tätigkeit im Mittelpunkt stehen muss, sondern die organisatorische Zusammenfassung mit Ausrichtung auf eine gemeinsame Zielsetzung dies begründet. Eine Tätigkeit mit erwerbswirtschaftlicher Zielsetzung einer dauerhaften Gewinnerzielung kann eine gemeinsame Zielsetzung ausdrücken.

Dies alles führt zu einem Mangel an Flexibilität und kann sich im Extremfall zu einem unternehmerischen Misserfolg ausweiten. Gerade durch die Dominanz des mittelständischen Unternehmers – in Kombination mit wechselnden neuen Herausforderungen – können diese Mängel bei einer starken Unternehmenskultur eine Gefahr für das Unternehmen darstellen. Um dies zu vermeiden und um eine Unternehmenskultur beeinflussbar zu gestalten, muss sich der Unternehmer explizit mit den Wertvorstellungen auseinander setzen, die ihn und sein Unternehmen prägen.

Download PDF sample

Rated 4.80 of 5 – based on 31 votes