Tragwerke: als Elemente der Gebäude- und Innenraumgestaltung by Paul Kuff, Karl Schwalbenhofer, Alice Strohm

By Paul Kuff, Karl Schwalbenhofer, Alice Strohm

Tragwerke sind unverzichtbar für jedes Gebäude. Tragwerke sind aber auch in ihren verschiedenartigen Ausformungen Gestaltungselemente für Gebäude und Innenräume. In diesem Buch werden konstruktiv-gestalterische Entscheidungen verknüpft mit elementaren Kenntnissen des Tragverhaltens. In einer übersichtlich strukturierten Systematik werden die Grundtypen von Tragsystemen entwickelt und ihre spezifischen Gestaltungsformen dargestellt. Alle Kraftflüsse in Tragsystemen sowie deren Beanspruchungen und Dimensionierungen werden grundsätzlich auf den Gleichgewichtsbedingungen aufgebaut. Für komplexe Tragverhalten werden angemessene Vereinfachungen entwickelt.

Show description

By Paul Kuff, Karl Schwalbenhofer, Alice Strohm

Tragwerke sind unverzichtbar für jedes Gebäude. Tragwerke sind aber auch in ihren verschiedenartigen Ausformungen Gestaltungselemente für Gebäude und Innenräume. In diesem Buch werden konstruktiv-gestalterische Entscheidungen verknüpft mit elementaren Kenntnissen des Tragverhaltens. In einer übersichtlich strukturierten Systematik werden die Grundtypen von Tragsystemen entwickelt und ihre spezifischen Gestaltungsformen dargestellt. Alle Kraftflüsse in Tragsystemen sowie deren Beanspruchungen und Dimensionierungen werden grundsätzlich auf den Gleichgewichtsbedingungen aufgebaut. Für komplexe Tragverhalten werden angemessene Vereinfachungen entwickelt.

Show description

Read Online or Download Tragwerke: als Elemente der Gebäude- und Innenraumgestaltung PDF

Best ventilation & air conditioning books

Handbook of Air Conditioning System Design

Booklet through service air-con corporation

Fans and Ventilation: A practical guide

The sensible reference ebook and advisor to lovers, air flow and ancillary apparatus with a complete purchasers' consultant to all over the world brands and providers. invoice Cory, famous in the course of the lovers and air flow undefined, has produced a finished, functional reference with a wide scope: forms of fanatics, how and why they paintings, ductwork, functionality criteria, checking out, stressing, shafts and bearings.

Thermal Computations for Electronics : Conductive, Radiative, and Convective Air Cooling

A complete revision of the author’s past paintings, Thermal Computations for Electronics: Conductive, Radiative, and Convective Air Cooling is a flexible reference that used to be conscientiously designed to aid readers grasp mathematical calculation, prediction, and alertness tools for conductive, radiative, and convective warmth move in digital apparatus.

Discrete Optimization in Architecture: Building Envelope

This booklet explores the super modular structures that meet standards: they permit the construction of structurally sound free-form buildings, and they're made from as few sorts of modules as attainable. Divided into components, it provides Pipe-Z (PZ) and Truss-Z (TZ) structures. PZ is extra basic and varieties spatial mathematical knots via assembling one kind of unit (PZM).

Extra info for Tragwerke: als Elemente der Gebäude- und Innenraumgestaltung

Sample text

1893 wird ein deutsches Patent für profilierten Bewehrungsstahl erteilt und schon 1904 erschienen die preußischen „Bestimmungen für die Ausführung von Konstruktionen aus Eisenbeton im Hochbau“. Insbesondere förderte jedoch das Werk von Emil Mörsch, „Betoneisenbau, seine Theorie und Anwendung“ (1906), die theoretische Beherrschbarkeit des Baustoffes. Damit ist eine schnelle Entwicklung des Konstruierens und Bauens mit Stahlbeton angestoßen. Hatte bereits François Hennebique mit seinem „Système Hennebique“ mit richtiger Lage der Bewehrungsführung 1892 ein Bausystem entwickelt, das vielfältige Anwendung bei Industriebauten fand, so wuchsen ab 1907 die Kenntnisse über das Kriechen und Schwinden des Betons während der Abbindephase durch die Beschäftigung mit vorgespannten Konstruktionen und der Bauingenieur und Bauunternehmer Robert Maillart entwickelte 1909 ein Pilzdeckensystem mit integrierten Unterzügen.

In der a-b-Ebene wird wie bereits oben dargestellt die vertikal (in zRichtung) wirkende Kraftkomponente FV =16,496 kN ‫ ؙ‬FZ = 29,5 kN ƒ sin 34ͼ und die horizontal (in der Ebene x-y) wirkende Kraftkomponente FH = 24,457 kN = 29,5 kN ƒ sin 34ͼ bestimmt. Die horizontale Kraftkomponente wird schließlich in die endgültigen horizontalen Kraftkomponenten FX und FY zerlegt. FX = 24,457 ·sin 19° = 7,962 kN FY = 24,457 · cos 19° = 23,125 kN Exakt ist die Kraft F als Vektor wie folgt zu formulieren: F = (7,962 kN C -23,125 kN C-16,496 kN) F=( FX C FY C FZ ) Die Vorzeichen ergeben sich aus den Richtungen der zugehörigen Achsen x, y und z.

So war der druck-, schub- und zugfester Baustoff für verschiedene Aufgaben einsetzbar. Über Jahrtausende entwickelten sich in den einzelnen Kulturräumen Bauformen und Verarbeitungstechniken, die von Generation zu Generation überliefert wurden. Die Konstruktionsformen, die Fertigungstechniken bei der Bearbeitung des Baustoffes und die Fügetechniken veränderten sich dabei nur sehr langsam. Die Anfälligkeit vieler Hölzer gegen Feuchtigkeit und den damit verbundenen Pilzbefall, die Gefahr des Insektenbefalls und die Brennbarkeit des Materials beeinflussen den Einsatz von Holz als Baustoff und erfordern die Beachtung entsprechender Maßnahmen: P.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 43 votes