Soziologische Geschlechterforschung: Eine Einführung by Brigitte Aulenbacher, Michael Meuser, Birgit Riegraf

By Brigitte Aulenbacher, Michael Meuser, Birgit Riegraf

Die soziologische Frauen-, M?nnlichkeits- und Geschlechterforschung kann auf eine beachtliche culture zur?ckblicken. In ebenso heftigen wie konstruktiven Debatten entstanden wegweisende feministische und geschlechtersoziologische Beitr?ge zur Gesellschaftsanalyse. Ob es spezifische Methodologien und Methoden der Geschlechterforschung gibt, wurde und wird entlang empirischer Forschungsfelder debattiert. Und schlie?lich stand und steht die Kategorie Geschlecht selbst auf dem Pr?fstand. Das Lehrbuch zeichnet zentrale Entwicklungslinien, Weichenstellungen und Stationen der soziologischen Frauen-, M?nnlichkeits- und Geschlechterforschung nach, leuchtet Forschungsfelder aus und greift Zukunftsfragen auf. Studienanf?ngerInnen und EinsteigerInnen gewinnen entlang einfacher Fragestellungen einen Einblick in das Wissensgebiet. Fortgeschrittene k?nnen das Buch als Nachschlagewerk nutzen, auf ?berraschende Querverbindungen sto?en und ihren Wissensstand auffrischen. .

Show description

By Brigitte Aulenbacher, Michael Meuser, Birgit Riegraf

Die soziologische Frauen-, M?nnlichkeits- und Geschlechterforschung kann auf eine beachtliche culture zur?ckblicken. In ebenso heftigen wie konstruktiven Debatten entstanden wegweisende feministische und geschlechtersoziologische Beitr?ge zur Gesellschaftsanalyse. Ob es spezifische Methodologien und Methoden der Geschlechterforschung gibt, wurde und wird entlang empirischer Forschungsfelder debattiert. Und schlie?lich stand und steht die Kategorie Geschlecht selbst auf dem Pr?fstand. Das Lehrbuch zeichnet zentrale Entwicklungslinien, Weichenstellungen und Stationen der soziologischen Frauen-, M?nnlichkeits- und Geschlechterforschung nach, leuchtet Forschungsfelder aus und greift Zukunftsfragen auf. Studienanf?ngerInnen und EinsteigerInnen gewinnen entlang einfacher Fragestellungen einen Einblick in das Wissensgebiet. Fortgeschrittene k?nnen das Buch als Nachschlagewerk nutzen, auf ?berraschende Querverbindungen sto?en und ihren Wissensstand auffrischen. .

Show description

Read Online or Download Soziologische Geschlechterforschung: Eine Einführung (Lehrbuch) PDF

Best german_2 books

Höhle des Schweigens

Mild indicators of wear and tear!

Extra info for Soziologische Geschlechterforschung: Eine Einführung (Lehrbuch)

Example text

Zum anderen sei sie dasjenige System, in dem Geschlechterdifferenzen qua Sozialisation mit einiger Zählebigkeit fortgeschrieben werden (vgl. auch WeinbachiStichweh 2001). ) im Falle der Geschlechterdifferenz die sekundäre stratifikatorische Differenzierung in Gestalt eines "Genderregimes" Geltung in der primär funktionalen Differenzierung. Aufgrund ihres Funktionsverlustes werde die Geschlechterdifferenz in der weiteren gesellschaftlichen Entwicklung aber letztlich an Bedeutung verlieren (vgl. Pasero 1995, 2003; WeinbachiStichweh 2001; Weinbach 2006).

Um normalisierende Normen handelt es sich, weil WissenschaftlerInnen dort unreflektiert und schlicht ignorant mit Konzepten ,natürlicher' Zweigeschlechtlichkeit hantieren. Damit verbundene Wissensprodukte, Organisationsprinzipien und Institutionen entlarven und sezieren queere DenkerInnen mit viel Kreativität und Fleiß als ,heteronormativ'" (Degele 2008: 41). 5 Geschlecht als serielle Kollektivität Unter dem Einfluss der Diskussion über die Kategorie "Frau" schlägt Iris Marion Young vor (Young 1994), Geschlecht als serielle Kollektivität zu interpretieren und versucht damit eine essentialisierende Fassung des Begriffs zu vermeiden.

Aufgrund ihres Funktionsverlustes werde die Geschlechterdifferenz in der weiteren gesellschaftlichen Entwicklung aber letztlich an Bedeutung verlieren (vgl. Pasero 1995, 2003; WeinbachiStichweh 2001; Weinbach 2006). 5 Gleichheit und Ungleichheit in der Konstitution und Geschichte moderner Gesellschaften Mit Cornelia Klingers (2003) und Irene Döllings (2003, 2005) Arbeiten bewegen wir uns wieder im feministischen Spektrum und der ungleichheitstheoretischen Tradition sozialphilosophischer und soziologischer Analysen.

Download PDF sample

Rated 4.56 of 5 – based on 22 votes