Servoantriebe der Automatisierungstechnik: Komponenten, by Uwe Probst

By Uwe Probst

Dieses Buch erl?utert Studierenden und Praktikern den Aufbau, die Funktionsweise und die Auslegung wesentlicher Komponenten elektrischer Antriebe. Dazu z?hlen Strom-, Drehzahl- und Positionssensoren ebenso wie der Aufbau und die Parametrierung der Antriebsregelkreise. Schwerpunkte sind die Darstellung der drehzahl- bzw. lagegeregelten permanenterregten Synchronmaschine, die die wesentliche Antriebsart in modernen Werkzeug-, Verpackungs- und Produktionsmaschinen darstellt, ihre Regelverfahren sowie die Anbindung ?ber Kommunikationssysteme an die ?bergeordnete Steuerung.

Show description

By Uwe Probst

Dieses Buch erl?utert Studierenden und Praktikern den Aufbau, die Funktionsweise und die Auslegung wesentlicher Komponenten elektrischer Antriebe. Dazu z?hlen Strom-, Drehzahl- und Positionssensoren ebenso wie der Aufbau und die Parametrierung der Antriebsregelkreise. Schwerpunkte sind die Darstellung der drehzahl- bzw. lagegeregelten permanenterregten Synchronmaschine, die die wesentliche Antriebsart in modernen Werkzeug-, Verpackungs- und Produktionsmaschinen darstellt, ihre Regelverfahren sowie die Anbindung ?ber Kommunikationssysteme an die ?bergeordnete Steuerung.

Show description

Read or Download Servoantriebe der Automatisierungstechnik: Komponenten, Aufbau und Regelverfahren PDF

Best german_2 books

Höhle des Schweigens

Mild symptoms of wear and tear!

Extra info for Servoantriebe der Automatisierungstechnik: Komponenten, Aufbau und Regelverfahren

Example text

3 Modellbildung technischer Systeme Die beiden vorherigen Abschnitte legen dar, welche Übertragungsglieder bei der Modellierung elektrischer Antriebe vorwiegend auftreten und stellen einige ihrer unterschiedlichen Darstellungsformen vor. Der gesamte Antriebsstrang setzt sich aus einzelnen Übertragungsgliedern zusammen, die auf drei verschiedene Arten miteinander verbunden werden können. 1 Reihenschaltung von Übertragungsgliedern Bei der Reihenschaltung, auch Kettenstruktur genannt, ist gem. 15 die Ausgangsgröße des ersten Übertragungsgliedes die Eingangsgröße des folgenden.

25 W Diese Rechnung kann ebenso mit Logarithmen durchgeführt werden. Zunächst erfolgt die Rechnung mit dem natürlichen Logarithmus zur Basis e. 1 kann jede Übertragungsfunktion im logarithmischen Koordinatensystem in Form ihrer Frequenzkennlinie dargestellt werden. 7 durch die Addition der Frequenzgänge getrennt nach Amplituden– und Phasengang in logarithmischer Darstellung vorgenommen werden. 15 die resultierende Frequenzkennlinie. 5 ˜ s G3 ( s ) 16 ˜ 1 s 34 Grundlagen der Regelungstechnik Veranschaulichen Sie sich das prinzipielle Vorgehen zur Lösung mit dem Applet Frequenzkennlinien.

7. Lösung: Nach Gl. 7 für diesen Regelkreis bekannt. Es ist für Stör– und Führungsübertragungsfunktion gleich. Die Nullstellen der charakteristischen Gleichung sind demnach die Polstellen der Übertragungsfunktionen Gw(s) und Gz(s). Der Grundgedanke des Verfahrens besteht darin, festzustellen, ob die angesprochenen Nullstellen links oder rechts der imaginären Achse der s–Ebene liegen. Eine nähere Betrachtung des Nenners von Gw(s) aus Gl. 20) zeigt, dass seine Nullstellen vom Faktor K abhängig sind.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 44 votes