Prozeßmanagement im Technischen Vertrieb: Neue Konzepte und by Dipl. -Kfm. Michael Ehret, Professor Dr. Michael

By Dipl. -Kfm. Michael Ehret, Professor Dr. Michael Kleinaltenkamp (auth.)

Die Konzepte der Prozeßorientierung und des Prozeßmanagements sind auch im Vertriebsmanagement bereits aufgenommen worden. Qualifizierte Fachleute aus der Praxis und Wissenschaftler des Weiterbildungsstudiums Technischer Vertrieb diskutierten die Konzepte und erprobten die Beispiele. In diesem Buch geben sie ihre Erfahrungen wieder. Der Leser findet nicht nur eine Übersicht über neue Konzepte, er erfährt auch anhand von Fallbeispielen aus dem Vertriebsmanagement und der Kostenrechnung, wie diese Konzepte in der Praxis umgesetzt werden können.

Show description

By Dipl. -Kfm. Michael Ehret, Professor Dr. Michael Kleinaltenkamp (auth.)

Die Konzepte der Prozeßorientierung und des Prozeßmanagements sind auch im Vertriebsmanagement bereits aufgenommen worden. Qualifizierte Fachleute aus der Praxis und Wissenschaftler des Weiterbildungsstudiums Technischer Vertrieb diskutierten die Konzepte und erprobten die Beispiele. In diesem Buch geben sie ihre Erfahrungen wieder. Der Leser findet nicht nur eine Übersicht über neue Konzepte, er erfährt auch anhand von Fallbeispielen aus dem Vertriebsmanagement und der Kostenrechnung, wie diese Konzepte in der Praxis umgesetzt werden können.

Show description

Read or Download Prozeßmanagement im Technischen Vertrieb: Neue Konzepte und erprobte Beispiele für das Business-to-Business Marketing PDF

Best marketing books

Design Matters: Packaging 01: An Essential Primer for Today's Competitive Market

The nuts and bolts of potent package deal design

The layout bar is at an all-time excessive for these courageous sufficient to take part within the undefined. Today's designers needs to be transparent on all of the steps essential to create paintings that stands proud in an more and more aggressive market. regrettably, such a lot layout books purely concentrate on kind, colour, and format matters. The layout concerns sequence takes a better process, permitting designers to benefit not just the best way to create paintings that's aesthetically attractive, but in addition strategy-driven and smart.

This publication makes a speciality of constructing, growing and enforcing package deal designs, whereas others within the sequence dissect brochures, trademarks, guides, and letterhead platforms. each one e-book deals all of the crucial details had to execute powerful designs in live performance with attractive and well-crafted examples, so readers can effectively hit the mark whenever.

AIDS and Business (Routledge Advances in Management and Business Studies)

The unfold of HIV/AIDS impacts companies in all sectors, all industries and all international locations. for firms and businesses in every single place, the query isn't any longer even if to do so on HIV/AIDS yet which activities to take. Complete with a magnificent assortment of complex heritage and examine on HIV/AIDS and a foreword by Dr.

The Entertainment Marketing Revolution: Bringing the Moguls, the Media, and the Magic to the World

Leisure is now a $500 billion that reaches into each nook of human existence. The leisure advertising Revolution: Bringing the Moguls, the Media, and the Magic to the area profiles that undefined, from movie to print, song to subject parks—and exhibits precisely how to define and succeed in your marketplace in trendy insanely aggressive market.

Social Media Marketing: Strategien für Twitter, Facebook & Co.

Das Standardwerk zum Social Media advertising and marketing, nun in der vierten Auflage. Für die neue Auflage haben Corina Pahrmann und Wibke Ladwig das Buch komplett überarbeitet und aktualisiert. Es enthält nun noch mehr aktuelle Fallstudien aus dem deutschsprachigen Raum, Interviews mit deutschen Social Media Managern und most sensible Practices für den Social Media-Alltag: Wie reagiert guy auf Kritik?

Extra resources for Prozeßmanagement im Technischen Vertrieb: Neue Konzepte und erprobte Beispiele für das Business-to-Business Marketing

Example text

59 1m Zuge des zunehmenden Wettbewerbsdrucks kommt dabei der Verkniipfung der Nachfrager- und Anbieterprozesse die groBte Bedeutung zu. Denn urn selbst erfolgreich sein zu konnen, miissen die Anbieter permanent nach Wegen suchen, urn die Ein Beispiel fUr diese Vorgehensweise stellen Wolters/Feige in diesem Band vor. Vgl. Heppner 1995, S. 32; Homburg/Gruner/Hocke 1997, S. 108f. ProzeBorientierung im Technischen Vertrieb Abb. 14. Proze8orientierter Technischer Vertrieb 27 Wettbewerbsvorteile der Nachfrager durch verbesserte Nutzungsprozesse Wettbewerbsvorteile des Anbieters durch verbesserte leistungserstellungsprozesse ProzeBmanagement im Technischen Vertrieb Analyse der Nutzungsprozesse der Nachfrager III- Abstimmung der Kundenund Anbieterprozesse Kundenbezogene Steuerung der Anbieterprozesse Nutzungsprozesse der Nachfrager Leistungserstellungsprozesse des Anbleters Wertsch6pfung ihrer Kunden zu verbessern.

42 Damit dies moglich ist, mussen bei der Gestaltung der Systeme bestimmte Integrationsregeln befolgt werden, die durch die Systemarchitektur des Nutzers festgelegt sind. 1m Systemgeschaft erhalten die Anbieter im Zuge der Kooperation mit dem Kunden exklusives Wissen uber die Nutzungsprozesse, das Marktteilnehmern auBerhalb dieser Kooperationen in dieser Form nicht zuganglich ist. Anbieter haben so einen betrachtlichen Wissensvorsprung bezuglich der Kundenanforderungen, den sie allerdings auch fUr eine kundengerechte Problem16sung nutzen mussen, wenn sie Wettbewerbsvorteile erreichen mochten.

53 Die Grundfrage:Welche Rolle spielt der Anbieter in den Nutzungsprozessen seiner Nachfrager? 54 Innovation und Neuentwicklung von Nutzungsprozessen: Interaktion zwischen Technologieentwicklung und NutzungsprozeB ........................... 57 Entwicklung von ProzeBkompetenz fUr die Gestaltung von Marktprozessen ............... 66 M. , Prozeßmanagement im Technischen Vertrieb © Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998 36 Michael Ehret Abbildungsverzeichnis Abb. 1. 38 Abb. 2. 42 Abb. 3. 43 Abb. 4.

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 5 votes