Lepso-Trilogie: Fanpro, Bd. 1: Totentauche by Wim Vandemaan

By Wim Vandemaan

Show description

By Wim Vandemaan

Show description

Read Online or Download Lepso-Trilogie: Fanpro, Bd. 1: Totentauche PDF

Similar german_2 books

Höhle des Schweigens

Mild symptoms of wear and tear!

Additional resources for Lepso-Trilogie: Fanpro, Bd. 1: Totentauche

Sample text

An einem Transportbandknoten wechselte er auf ein Band Rich­ tung Altstadt. Dort, in den Katakomben des Arena-Komplexes, be­ fand sich die Zentrale des SWD. Er hatte Karriere gemacht in seinem Jahrzehnt auf Lepso. Paikkala wollte sehen, was seine Leute in der Zwischenzeit heraus gefunden hatten. Und er selbst wollte dem prominenten Toten seine Aufwartung machen. Wenn es denn dieser Prominente war, was Paikkala mindestens seit dem zweiten Blick bezweifelte, den er auf die Leiche geworfen hatte. Aber die Würfel rollten.

Als wären alle Lepsoten – nun, was? Der Gaumenschmeichler schmeckte nun nach saftigem Pfirsich, sogar der leicht pelzige Beigeschmack der Pfirsichhaut stimmte. Paikkala wusste, dass Truman Hyderdan, persönlicher Referent ei­ nes Kalfaktors der ZGU, zu den Kunden des fröstelnden, aber ver­ schwiegenen Naats gehörte. Paikkala wusste, dass Reginald Maden­ ko, der Patron des Bistros »Terrania mon Amour«, in dem er Gau­ menschmeichler konsumierte – kostenlos, übrigens –, seine Spiel­ schulden, die er bei einem Offizier des SWD hatte, dadurch beglich, dass er seine ältere Tochter Petrisse diesem Offizier zum gelegentli­ chen Gebrauch überließ.

Kurz nach unserem Einflug ins Firing-System hatte mich Hüner­ feld in die Zentrale gebeten. Ich setzte mich in den Kontursessel vor dem Holobildschirm, um ein wenig Abstand zu Hünerfelds Kom­ mandostand zu wahren. Hünerfeld stand aus seinem Kommandan­ tensessel auf und setzte sich in den freien Sessel neben mir. »Meister Erechno hat Lepso um Landerlaubnis gebeten, diese wur­ de erteilt«, informierte uns der Pilot. Der Erechno sprach rasch und ohne jede Betonung. »Wir fliegen Pynko Taebellu an«, kommandierte Hünerfeld.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 3 votes