Leitfaden Naturheilverfahren - Für die ärztliche Praxis by André-Michael Beer, Martin Adler

By André-Michael Beer, Martin Adler

Ie ganze Bandbreite der Naturheilverfahren zum Auffrischen des Wissens oder schnellem Nachschlagen im Praxisalltag.

  • Grundlagen und Durchführung der fünf klassischen Therapieverfahren sowie weiterer Verfahren wie z.B. Ausleitende Verfahren, Elektro-/Ultraschalltherapie, Neuraltherapie, Akupunktur, Homöopathie
  • Ausführlicher Indikationsteil mit konkreten, praxiserprobten Therapieoptionen zum erfolgreichen Behandeln der wichtigsten Erkrankungen
  • Der Indikationsteil umfasst folgende Bereiche: Erkrankungen des Herzens, der Atmungsorgane, des Stoffwechsels, des Bewegungsapparates, urologische, gynäkologische, neurologische, gastrointestinale, onkologische, dermatologische Erkrankungen, HNO- und Augenerkrankungen
  • Benutzerfreundlich aufbereitet, so dass alle Informationen schnell zu finden sind

Show description

By André-Michael Beer, Martin Adler

Ie ganze Bandbreite der Naturheilverfahren zum Auffrischen des Wissens oder schnellem Nachschlagen im Praxisalltag.

  • Grundlagen und Durchführung der fünf klassischen Therapieverfahren sowie weiterer Verfahren wie z.B. Ausleitende Verfahren, Elektro-/Ultraschalltherapie, Neuraltherapie, Akupunktur, Homöopathie
  • Ausführlicher Indikationsteil mit konkreten, praxiserprobten Therapieoptionen zum erfolgreichen Behandeln der wichtigsten Erkrankungen
  • Der Indikationsteil umfasst folgende Bereiche: Erkrankungen des Herzens, der Atmungsorgane, des Stoffwechsels, des Bewegungsapparates, urologische, gynäkologische, neurologische, gastrointestinale, onkologische, dermatologische Erkrankungen, HNO- und Augenerkrankungen
  • Benutzerfreundlich aufbereitet, so dass alle Informationen schnell zu finden sind

Show description

Read Online or Download Leitfaden Naturheilverfahren - Für die ärztliche Praxis PDF

Similar alternative medicine books

Prepper’s natural medicine: lifesaving herbs, essential oils and natural remedies for when there is no doctor

A DEFINITIVE consultant TO therapeutic ANY illness HOLISTICALLY while catastrophe STRIKESWhen catastrophe moves and also you lose all entry to medical professionals, hospitals and pharmacies, ordinary medication can be your family’s top wish for survival. Prepper’s average medication is the definitive advisor to making robust domestic treatments for any wellbeing and fitness state of affairs, together with: •Herbal Salve for Infections•Poultice for damaged Bones•Natural Ointment for Poison Ivy•Infused Honey for Burns•Essential Oil for Migraines•Soothing Tea for Allergies•Nutritional Syrup for Flu With easy-to-read natural charts, a breakdown of crucial oils, information for stockpiling ordinary medicinal drugs and step by step directions for growing your personal elixirs, salves and extra, this ebook bargains every thing you want to retain you and your family secure.

Sodium Bicarbonate - Full Medical Review

This e-book is for all participants drawn to taking accountability for his or her overall healthiness and clinical remedies. it's the first finished scientific overview of sodium bicarbonate, that's an important medicinal for each emergency room, in depth care ward, dental workplace, health center and residential medication cupboard.

Extra resources for Leitfaden Naturheilverfahren - Für die ärztliche Praxis

Example text

5), Wickeltuch ca. 30 × 50 cm. , kalt – fiebersenkend bei einer Anwendung von ca. 5–10 min. → Temperaturunterschied zur Körpertemperatur ca. 2–4 °C ■ Indikationen: – Schlafstörungen, vegetative Labilität – Fieber ■ Kontraindikationen: kalte Haut, Harnwegsinfekt ■ Dauer und Häufigkeit: – Schlafstörungen/vegetative Labilität: 1 × tgl. abends – zur Fiebersenkung: seriell, dem Allgemeinzustand angepasst 3–5 × tgl. 21); 10 min. ziehen lassen und abseihen, direkte Teeeinnahme. Bettplatz nach Standard vorbereiten, sodass der Patient Hals abwärts eingewickelt werden kann.

Spätestens bei Auftreten eines schneidend-schmerzhaften Kältegefühls beenden; anschließend ohne abzutrocknen anziehen und durch Bewegung die Wiedererwärmung fördern. ■ Bei temperaturansteigenden oder warm-heißen Bädern wird mit neutralen Badetemperaturen um 35 °C begonnen, man lässt heißes Wasser langsam zufließen, sodass nach 3–5 min. ca. 40 °C erreicht werden.  B. durch Bettruhe im vorgewärmten Bett oder durch Bewegung. Man kann den warmen Bädern auch einen (Durchblutung fördernden) Kräuterzusatz zufügen.

30–60 min. befeuchten und erhitzen. Den heißen Sack vorsichtig auf die schmerzende Stelle auflegen – und zwar so heiß, wie der Patient es noch als erträglich empfindet. Über den Heublumensack das Frotteetuch als Feuchtigkeitsschutz legen. Mit Molton-Außentuch gut fest wickeln. Zur Verlängerung der Feucht-/Warmanwendung kann ein Wärmeträger bzw. eine Wärmflasche zwischen dem Innentuch und dem Außentuch gelegt werden. ■ Nachbehandlung: Heublumensack abnehmen, Außenwickeltuch wieder anlegen. Nachruhe 30 min.

Download PDF sample

Rated 4.59 of 5 – based on 15 votes