Kostensteigerungen bei öffentlichen Aufträgen: Am Beispiel by Ulrich Lenz

By Ulrich Lenz

Es ist ein Wunsch aller Steuerzahler, daß der Staat möglichst günstig einkaufen soll. Die Wirklichkeit hebt sich mehr oder weniger deutlich von diesem Ziel ab. Nicht selten kommt es zu öffentlicher Verschwendung, Bevorzugung von Interessengruppen, selbst Korruption kann nicht ausgeschlossen werden. Ein besonders neuralgischer Bereich ist in diesem Zusammen­ grasp der Rüstungssektor. Die Beschaffungen sind teuer und komplex. Oft steht zum Beschaf­ fungszeitpunkt erst in Umrissen fest, wie das Endprodukt aussehen soll. Es geht um Entwick­ lungsaufträge. Wenn aber noch unklar ist, um welches Produkt es geht, so kann auch der Wettbewerb nur mangelhaft funktionieren. Dies schlägt sich im Endeffekt in hohen Kostensteigerungen während des Vertragsablaufs nieder. Soll diese unbefriedigende state of affairs überwunden werden, so braucht es bessere Regeln für die Auftragsvergabe und -abwicklung. Die öffentlichen Verdingungsordnungen reichen hierzu nicht aus. Sie sind weitgehend überfordert. Doch wie sollen bessere Regeln aussehen? Hier setzt die Arbeit von Ulrich Lenz ein. Der Autor zeigt die Eigenschaften alternativer Re­ geln des Vergabewesens auf und entwickelt in der Folge ein procedure neuer Regeln, welche die Ahwicklung von Großaufträgen mit anfänglich nur ungenauer Produktspezifizierung besser geWährleisten sollen. Die Arbeit, die sich auf den Verteidigungsbereich bezieht, ist allgemein verständlich und ohne viel formalen Aufwand geschrieben, so daß auch der Praktiker wertvolle Informationen daraus schöpfen kann. Die allerseits gewünschte Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis wird in dieser Studie sicherlich einen Schritt weiter vorangetrieben.

Show description

By Ulrich Lenz

Es ist ein Wunsch aller Steuerzahler, daß der Staat möglichst günstig einkaufen soll. Die Wirklichkeit hebt sich mehr oder weniger deutlich von diesem Ziel ab. Nicht selten kommt es zu öffentlicher Verschwendung, Bevorzugung von Interessengruppen, selbst Korruption kann nicht ausgeschlossen werden. Ein besonders neuralgischer Bereich ist in diesem Zusammen­ grasp der Rüstungssektor. Die Beschaffungen sind teuer und komplex. Oft steht zum Beschaf­ fungszeitpunkt erst in Umrissen fest, wie das Endprodukt aussehen soll. Es geht um Entwick­ lungsaufträge. Wenn aber noch unklar ist, um welches Produkt es geht, so kann auch der Wettbewerb nur mangelhaft funktionieren. Dies schlägt sich im Endeffekt in hohen Kostensteigerungen während des Vertragsablaufs nieder. Soll diese unbefriedigende state of affairs überwunden werden, so braucht es bessere Regeln für die Auftragsvergabe und -abwicklung. Die öffentlichen Verdingungsordnungen reichen hierzu nicht aus. Sie sind weitgehend überfordert. Doch wie sollen bessere Regeln aussehen? Hier setzt die Arbeit von Ulrich Lenz ein. Der Autor zeigt die Eigenschaften alternativer Re­ geln des Vergabewesens auf und entwickelt in der Folge ein procedure neuer Regeln, welche die Ahwicklung von Großaufträgen mit anfänglich nur ungenauer Produktspezifizierung besser geWährleisten sollen. Die Arbeit, die sich auf den Verteidigungsbereich bezieht, ist allgemein verständlich und ohne viel formalen Aufwand geschrieben, so daß auch der Praktiker wertvolle Informationen daraus schöpfen kann. Die allerseits gewünschte Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Praxis wird in dieser Studie sicherlich einen Schritt weiter vorangetrieben.

Show description

Read Online or Download Kostensteigerungen bei öffentlichen Aufträgen: Am Beispiel der Rüstungsgüter PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche corporation" ste1lte sich bereits im Zusammen grasp mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra resources for Kostensteigerungen bei öffentlichen Aufträgen: Am Beispiel der Rüstungsgüter

Sample text

4 Vertragsverhandlungen bei Anreizverträgen im Instanz-Entscheider-Modell In den bisherigen Modellen waren zwei restriktive Annahmen vorhanden: Erstens das Vorhanden sein eines zivilen Vergleichsmarktes und zweitens das Verhalten des Anbieters, der eine Erhöhung der Kostenteilungsrate widerspruchslos hinnimmt. Beide Annahmen werden nun aufgegeben. Der Anbieter hat unter diesen Umständen zwei Strategiemöglichkeiten: Aushandlung einer Kompensation für die Zustimmung zur erhöhten Kostenteilungsrate l oder Angleichung der Zielkosten an die tatsächlichen Kosten der Leistungserstellung.

In den USA erhielt man - berechnet zu konstanten Preisen, Basis 1983 - Anfang der 50er Jahre 6300 Kampfflugzeuge für 7 Mrd. Dollar; 1983 kosteten 322 Flugzeuge 11 Mrd. Dollar. 2 Vom deutschen Verteidigungsministerium wurden Anfang der 60er Jahre 624 Kampfflugzeuge des Typs "Starfighter" gekauft. Von dem Flugzeugmuster "Tornado" konnten beginnend ab 1980 nur etwa 320 Stück finanziert werden. 3 Bei den Kostensteigerungen im Rahmen des Generationenwechsels sind Risikoprämien für die Auftragnehmer berücksichtigt.

Ohne regulierende Eingriffe ist es durch die Wahl des richtigen Zuschlagverfahrens möglich, durch autonome Diese Kosten können bei alternativen Kapazitätsauslastungen als Opportunitätskosten aufgefaßt werden. ) durch das drittniedrigste Gebot bestimmt werden soll, kann unmittelbar beantwortet werden. Der zweitniedrigste Bieter könnte so niedrig bieten, daß b, < K, wird. Er macht einen Gewinn von K, - K, > 0, falls K, < K, ist. Damit hat sich Bieter 2 durch absichtliche Verzerrung seines Gebots den Zuschlag • erschlichen·.

Download PDF sample

Rated 4.70 of 5 – based on 40 votes