Geschlecht und Ethnie: Historischer Bedeutungswandel, by Marion Müller

By Marion Müller

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage nach dem Zusammenhang der beiden Ungleichheitsdimensionen Geschlecht und Ethnie. Unter welchen Umständen definieren wir uns z.B. eher als Männer bzw. Frauen oder als Angehörige einer bestimmten Ethnie? Verstärken sich die Ungleichheitswirkungen der beiden sozialen Teilungsdimensionen oder stehen sie viel eher in einem gegenseitigen Bedingungsverhältnis? All diese Fragen wurden bislang in der deutschsprachigen Soziologie nur sehr selten gestellt.
Anhand eines systematischen Vergleichs werden im Rahmen einer historischen und einer interaktionstheoretischen examine Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Beispiele wechselseitiger Beeinflussung sowie Parallelen in der historischen Genese und der alltäglichen Reproduktion von Geschlecht und Ethnie in sozialen Interaktionen herausgearbeitet. Die Arbeit stellt einen ersten Schritt dar auf dem Weg hin zu einer Systematisierung und Theoretisierung der Interferenzen und Wechselwirkungen verschiedener Ungleichheitsdimensionen.

Show description

By Marion Müller

Im Mittelpunkt dieser Arbeit steht die Frage nach dem Zusammenhang der beiden Ungleichheitsdimensionen Geschlecht und Ethnie. Unter welchen Umständen definieren wir uns z.B. eher als Männer bzw. Frauen oder als Angehörige einer bestimmten Ethnie? Verstärken sich die Ungleichheitswirkungen der beiden sozialen Teilungsdimensionen oder stehen sie viel eher in einem gegenseitigen Bedingungsverhältnis? All diese Fragen wurden bislang in der deutschsprachigen Soziologie nur sehr selten gestellt.
Anhand eines systematischen Vergleichs werden im Rahmen einer historischen und einer interaktionstheoretischen examine Gemeinsamkeiten, Unterschiede, Beispiele wechselseitiger Beeinflussung sowie Parallelen in der historischen Genese und der alltäglichen Reproduktion von Geschlecht und Ethnie in sozialen Interaktionen herausgearbeitet. Die Arbeit stellt einen ersten Schritt dar auf dem Weg hin zu einer Systematisierung und Theoretisierung der Interferenzen und Wechselwirkungen verschiedener Ungleichheitsdimensionen.

Show description

Read or Download Geschlecht und Ethnie: Historischer Bedeutungswandel, interaktive Konstruktion und Interferenzen PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche service provider" ste1lte sich bereits im Zusammen cling mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra info for Geschlecht und Ethnie: Historischer Bedeutungswandel, interaktive Konstruktion und Interferenzen

Sample text

30 So wurde die Anatomie zum ,,Fundament einer stabilen Welt zweier biologisch inkommensurabler Geschlechter" (Laqueur 1992, S. 206). ,,Die trockenen und auf den ersten Blick objektiven Befunde des Labors, der Klinik oder der ,,Feldforschung" worden innerhalb der dort praktizierten Disziplinen zum Stoff fiir Kunst, fiir neue Repriisentationen der Frau als eines GeschOpfes, das sich tiefgehend yom Mann unterschied. " (Laqueur 1992, S. ) Bei der Konstruktion der Differenz zwischen Mannern und Frauen spielten iiber Analogien transportierte Metaphern eine zentrale Rolle.

Friedlander 1998). Und auch hier sperrte man die Juden in Ghettos und stigmatisierte sie mit dem Gelben Stem, urn iiberhaupt erst einen sichtbaren Unterschied herzustellen. B. Descartes (1596-1650) noch einen GroBteil seiner Korrespondenz auf Latein erledigte, schrieb Voltaire (1694-1778) fast ausschlieBlich auf Franzosisch (Anderson 1993, S. 27). 56 Ende des 18. Jahrhunderts wurde Sprache (vor aIlem durch den Einfluss des deutschen Philosophen und Dichters Johann Gottfried Herder) dann schlieBlich zu einem entscheidenden AbgrenzungsmerkmaI bei der Nationen- und Nationalstaatenbildung (vgl.

Gleichzeitig verschwand ,,'der Mensch als Weib' aus dem Thematisierungskanon der Human- und Geisteswissenschaften" und wurde in die Spezialwissenschaft der Gyniikologie verdrangt (Honegger 1992, S. 211). 31 Interessant ist in diesem Zusammenhang auch die "Sexualisierung" der Pflanzenwelt im 18. lahrhundert (Schiebinger 1995). So feierten die Pflanzen in den Werken des "Vaters der modemen Botanik", Carl von linne, plotzlich ,,Hochzeiten", BUttter breiteten sich als ,,Hochzeitsbetten" filr die ,,frisch Vermlihlten" aus, und andere Pflanzen lieRen sich sogar auf "ehebrecherische" Beziehungen ein.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 23 votes