Erfolg im Mittelstand: Tipps für die Praxis by Jochen Wolf

By Jochen Wolf

Vorwort Mein Sohn, sey mit Lust bey den Geschäften am Tage, aber mache nur solche, daß wir bey Nacht ruhig schlafen können. 1 [Thomas Mann, Buddenbrooks] Wir haben ein Buch konzipiert mit dem Zweck, einfache Regeln und Erfolgswissen für wi- tige Managementprozesse und betriebliche Funktionen in mittelständischen Unternehmen zusammenzustellen. Dieses Buch soll leicht verständlich sein. Dieses Buch soll schnell lesbar sein. Dieses Buch soll direkt umsetzbare Tipps liefern. Es muss nicht zwingend von Anfang an gelesen werden. Vielmehr kann jeder Leser sich diejenigen Tipps aus der Zusammenstellung (vgl. S. 171) aussuchen, die ihm eine schnelle Hilfestellung für seine aktuell anstehenden Herausforderungen liefern. Insoweit sind die Tipps zwar nach den wesentlichen, für mittelständische Unternehmen relevanten Funktionen und Spezialthemen gegliedert, stehen aber innerhalb dieser Strukturierung jeweils isoliert. So wird sichergestellt, dass alle Tipps einzeln lesbar und verständlich sind, ohne auf vorher- henden Tipps aufzubauen oder nachfolgende Tipps zum Verständnis zu benötigen. Alle Praxistipps basieren auf den langjährigen, eigenen Erfahrungen der Autoren, die als Führungskräfte in Unternehmen, als Managementberater, Hochschullehrer und als Vertreter in Beiräten und Aufsichtsräten arbeiten und gearbeitet haben. Es geht additionally um umsetzun- orientierte, bewährte Tipps von Praktikern für Praktiker und nicht um ein geschlossenes okay- zept zur Führung mittelständischer Unternehmen. Die Tipps mögen im einen oder anderen Fall durchaus nach dem ersten Lesen auch ein Ko- schütteln hervorrufen, weil sie nicht immer der üblichen Denkweise entsprechen. Aber jeder Tipp hat in der Praxis in einer Reihe von Fällen nachhaltig seine optimistic Wirkung gezeigt.

Show description

By Jochen Wolf

Vorwort Mein Sohn, sey mit Lust bey den Geschäften am Tage, aber mache nur solche, daß wir bey Nacht ruhig schlafen können. 1 [Thomas Mann, Buddenbrooks] Wir haben ein Buch konzipiert mit dem Zweck, einfache Regeln und Erfolgswissen für wi- tige Managementprozesse und betriebliche Funktionen in mittelständischen Unternehmen zusammenzustellen. Dieses Buch soll leicht verständlich sein. Dieses Buch soll schnell lesbar sein. Dieses Buch soll direkt umsetzbare Tipps liefern. Es muss nicht zwingend von Anfang an gelesen werden. Vielmehr kann jeder Leser sich diejenigen Tipps aus der Zusammenstellung (vgl. S. 171) aussuchen, die ihm eine schnelle Hilfestellung für seine aktuell anstehenden Herausforderungen liefern. Insoweit sind die Tipps zwar nach den wesentlichen, für mittelständische Unternehmen relevanten Funktionen und Spezialthemen gegliedert, stehen aber innerhalb dieser Strukturierung jeweils isoliert. So wird sichergestellt, dass alle Tipps einzeln lesbar und verständlich sind, ohne auf vorher- henden Tipps aufzubauen oder nachfolgende Tipps zum Verständnis zu benötigen. Alle Praxistipps basieren auf den langjährigen, eigenen Erfahrungen der Autoren, die als Führungskräfte in Unternehmen, als Managementberater, Hochschullehrer und als Vertreter in Beiräten und Aufsichtsräten arbeiten und gearbeitet haben. Es geht additionally um umsetzun- orientierte, bewährte Tipps von Praktikern für Praktiker und nicht um ein geschlossenes okay- zept zur Führung mittelständischer Unternehmen. Die Tipps mögen im einen oder anderen Fall durchaus nach dem ersten Lesen auch ein Ko- schütteln hervorrufen, weil sie nicht immer der üblichen Denkweise entsprechen. Aber jeder Tipp hat in der Praxis in einer Reihe von Fällen nachhaltig seine optimistic Wirkung gezeigt.

Show description

Read or Download Erfolg im Mittelstand: Tipps für die Praxis PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche service provider" ste1lte sich bereits im Zusammen hold mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra info for Erfolg im Mittelstand: Tipps für die Praxis

Example text

Im zweiten Block werden verschiedene, vorher zwischen den Interviewern abgestimmte Fachthemen mit dem Bewerber diskutiert. Im letzten Block hat der Bewerber dann die Möglichkeit, alle ihn interessierenden Fragen zu stellen. Dem Bewerber dürfte es schwerfallen, sich in fünf aufeinanderfolgenden Gesprächen „konsistent“ zu verstellen. Direkt nach Abschluss der Bewerbungsrunde treffen sich die Interviewer und kommen sofort zu einem abschließenden Urteil. Damit ein Bewerber eingestellt wird, müssen alle zustimmen; sobald eine Nein-Stimme vorliegt – unabhängig von welchem Interviewer – wird der Kandidat abgelehnt.

Mit diesen Workshops ist es möglich, bereits in einer frühen Phase technische Lösungen zusammenzufassen und kostengünstig Mehrwert für den Kunden und das eigene Unternehmen zu schaffen. Dabei reicht es jedoch erfahrungsgemäß nicht, die Kundenwünsche nur aufzunehmen. Viele Anforderungen des Vertriebs – manchmal auf der Basis einer Nebenbemerkung des Kunden – können sich zu einer unbedingt erforderlichen Variante oder einem neuen Projekt entwickeln. Einige dieser Anforderungen sind ohne Zweifel notwendig, aber letztlich muss der Vertrieb auch die Frage beantworten, mit welchem Preis und mit welchen Mengen für die Neuentwicklung am Markt zu rechnen ist.

In dieser Situation beginnen die ITVerantwortlichen gerne, dem Standardprogramm eine Art „Rucksack“ aufzubinden. Die Prozessverantwortlichen empfinden dieses Vorgehen als grundsätzlich positiv. Man braucht die Abläufe im Unternehmen nicht zu ändern, denn sie können von der neuen Software abgebildet werden. Dies stellt allerdings nur eine kurzfristig interessante Lösung dar. Bei jedem Update der Standard-Software („Release-Wechsel“) muss in der Regel auch der „Rucksack“ angefasst und entsprechend an die überarbeitete Software angepasst werden.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 32 votes