Emergency Design: Designstrategien im arbeitsfeld der krise by Hans-Peter Schwarz (auth.), Prof. Dr. Gerhard Blechinger,

By Hans-Peter Schwarz (auth.), Prof. Dr. Gerhard Blechinger, Yana Milev (eds.)

Show description

By Hans-Peter Schwarz (auth.), Prof. Dr. Gerhard Blechinger, Yana Milev (eds.)

Show description

Read or Download Emergency Design: Designstrategien im arbeitsfeld der krise PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche service provider" ste1lte sich bereits im Zusammen hold mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Additional resources for Emergency Design: Designstrategien im arbeitsfeld der krise

Sample text

Dabei handelt es sich um Designprodukte, die nicht aus einem Evolutionsprozess entstehen. Vielmehr handelt es sich bei ihnen um Artefakte, die von „anderen“ (griech. allos) hergestellt werden. An dieser Stelle sei die Behauptung gewagt, dass autopoietische Designobjekte bei weitem interessanter sind als allopoietische Designobjekte. Eine typische morphologische Struktur von autopoietischem Design ist die sphärische Form der Zellmembran mit dem Geißelhärchen, das die Membran durchdringt. Das Geißelhärchen ist so etwas wie ein Tastsinn, das heißt, ein Wahrnehmungsorgan, das eine sensorielle Verbindung zur Außenwelt herstellt.

Dann sind sie die Hauptakteure der Evolution. Sind aber die Mehrzeller einmal da, so kooperieren die in ihnen enthaltenen einzelnen Zellen nur noch, und die Mehrzeller werden zu Hauptakteuren der Evolution. Konkurrenzverhalten bestimmt von nun an die Interaktionen der mehrzelligen Organismen. Sobald es aber kulturell organisierte Gruppen gibt, wirkt der Selektionsstress nur noch auf die Gruppen. Die Individuen sind innerhalb der Selektionsdynamik marginalisiert. 61 Heiner Mühlmann Radikalisieren wir die These von der Multilevelselektion, so gelangen wir zu der Annahme, dass Kognitionsverhalten von Gruppen, Populationen oder Kulturen wichtiger ist als Kognitionsverhalten von Individuen oder Subjekten.

Buckminster Fuller folgte schon damals der Intuition, dass Wohnungen und Fahrzeuge im Grunde dasselbe sein sollten. So wie den Automobilen eine ungeheure Zukunft versprochen war, meinte er, die Welt mit Wohncontainern überschwemmen zu können – er soll zeitweilig geglaubt haben, man könne einen Markt von über 100 Millionen Exemplaren für sein Dymaxion-Modell erschließen (Abb. 5). De facto war es Buckminster Fuller gelungen, das Paradigma des Fahrzeugs auf die Wohneinheit zu übertragen – wohlgemerkt eines Fahrzeugs, das auf Sonderparkplätzen festgemacht werden muss.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 9 votes