Einführung in die Netzwerkanalyse: Grundlagen, Methoden, by Dorothea Jansen

By Dorothea Jansen

Inhalt
Das Buch führt in das statistische Instrumentarium derNetzwerkanalyse ein und demonstriert es an Forschungsfragen und Anwendungenaus den Bereichen der coverage- und Eliteforschung, der Organisationsforschungund der Forschung zu sozialer Ungleichheit. Der Netzwerkbegriff hat in der Diagnose moderner Gesellschaftendurch Soziologen, Politikwissenschaftler und Ökonomen Hochkonjunktur. Es istdie Rede von sozialer Unterstützung, die Akteure aus ihren Netzwerkenbeziehen. Soziales Kapital wird als Voraussetzung funktionierenderGemeinwesen diskutiert. Negativ ist von Netzwerken als Klüngel oderSeilschaften die Rede. was once hat es mit dem Netzwerkbegriff auf sich? was once ist einNetzwerk, wie kann guy es beschreiben, und used to be leistet es? Auf diese Fragen kann die moderne soziologische Netzwerkanalyseeine Antwort geben. Netzwerkanalyse ist gleichzeitig ein statistischesInstrumentarium und eine Theorieperspektive. Diese Perspektive behauptet dieBedeutsamkeit der Netzwerke, des Eingebettetseins von individuellen oderkorporativen Akteuren für deren Handlungsmöglichkeiten. Die Netzwerkanalysebietet damit ein device zur Verbindung von Mikro- und Makroansätzen, vonAkteur- und Handlungstheorien mit Theorien über Institutionen, Strukturen undSysteme. Aus dem Inhalt: Netzwerkanalyse, soziale Strukturen und soziales Kapital Netzwerkanalyse als strukturelle examine Netzwerkanalyse und soziales Kapital Anlage des Lehrbuchs Geschichte der Netzwerkanalyse Die sozialpsychologische Entwicklungslinie Die anthropologische Entwicklungslinie Die Harvard-Strukturalisten und die Blockmodellanalyse examine sozialer Netzwerke heute Merkmalsträger, Merkmale und Analyseebenen Merkmale von Individuen Merkmale von Kollektiven Netzwerke, Relationen und Analyseebenen Erhebung von Netzwerkdaten Gesamtnetzwerke Ego-zentrierte Netzwerke Zuverlässigkeit und Gültigkeit Stichprobentheorie Einfache Analyseverfahren Soziogramme und Graphentheorie Soziomatrizen und Affiliations-Matrizen Netzwerkanalytische Maßzahle

Show description

By Dorothea Jansen

Inhalt
Das Buch führt in das statistische Instrumentarium derNetzwerkanalyse ein und demonstriert es an Forschungsfragen und Anwendungenaus den Bereichen der coverage- und Eliteforschung, der Organisationsforschungund der Forschung zu sozialer Ungleichheit. Der Netzwerkbegriff hat in der Diagnose moderner Gesellschaftendurch Soziologen, Politikwissenschaftler und Ökonomen Hochkonjunktur. Es istdie Rede von sozialer Unterstützung, die Akteure aus ihren Netzwerkenbeziehen. Soziales Kapital wird als Voraussetzung funktionierenderGemeinwesen diskutiert. Negativ ist von Netzwerken als Klüngel oderSeilschaften die Rede. was once hat es mit dem Netzwerkbegriff auf sich? was once ist einNetzwerk, wie kann guy es beschreiben, und used to be leistet es? Auf diese Fragen kann die moderne soziologische Netzwerkanalyseeine Antwort geben. Netzwerkanalyse ist gleichzeitig ein statistischesInstrumentarium und eine Theorieperspektive. Diese Perspektive behauptet dieBedeutsamkeit der Netzwerke, des Eingebettetseins von individuellen oderkorporativen Akteuren für deren Handlungsmöglichkeiten. Die Netzwerkanalysebietet damit ein device zur Verbindung von Mikro- und Makroansätzen, vonAkteur- und Handlungstheorien mit Theorien über Institutionen, Strukturen undSysteme. Aus dem Inhalt: Netzwerkanalyse, soziale Strukturen und soziales Kapital Netzwerkanalyse als strukturelle examine Netzwerkanalyse und soziales Kapital Anlage des Lehrbuchs Geschichte der Netzwerkanalyse Die sozialpsychologische Entwicklungslinie Die anthropologische Entwicklungslinie Die Harvard-Strukturalisten und die Blockmodellanalyse examine sozialer Netzwerke heute Merkmalsträger, Merkmale und Analyseebenen Merkmale von Individuen Merkmale von Kollektiven Netzwerke, Relationen und Analyseebenen Erhebung von Netzwerkdaten Gesamtnetzwerke Ego-zentrierte Netzwerke Zuverlässigkeit und Gültigkeit Stichprobentheorie Einfache Analyseverfahren Soziogramme und Graphentheorie Soziomatrizen und Affiliations-Matrizen Netzwerkanalytische Maßzahle

Show description

Read or Download Einführung in die Netzwerkanalyse: Grundlagen, Methoden, Anwendungen PDF

Best german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche enterprise" ste1lte sich bereits im Zusammen cling mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Additional info for Einführung in die Netzwerkanalyse: Grundlagen, Methoden, Anwendungen

Example text

Dagegen führten die siebten und achten Freundschaftswahlen viel häufiger zu noch nicht kontaktierten Personen (Rapoport/Horvath 1960). Sie sind es demnach auch, die zur Ausbreitung von Informationen und Neuerungen beitragen. Mit dieser Analyse wurde der Grundstein gelegt für die von Granovetter (1973, 1974) eingeführte Unterscheidung zwischen den sogenannten weak ties, die neue Informationen und Ressourcen eröffnen und den strong ties, die im eigenen Bekanntschafts- und Freundschaftsnetz verbleiben.

Der Ausdruck (:) gibt an, wieviele Möglichkeiten es gibt, aus einer Gesamtzahl von n verschiedenen Elementen k Elemente (n>k) auszuwählen, wobei die Reihenfolge der k Elemente nicQt beachtet wird (Zahl der Kombinationen). 55 schiedene Möglichkeiten. Berücksichtigt man allerdings die Identität der Akteure nicht, so reduziert sich die Zahl der strukturellen Typen auf 16. Diese Typen werden wie die Dyaden nach dem M-A-N-Schema erfaßt (vgl. 2). Für jeden Typus wird in diesem Schema an erster Stelle notiert, wie viele gegenseitigen Wahlen die Triade aufweist, an zweiter Stelle steht die Zahl der asymmetrischen Wahlen, an dritter Stelle die Zahl der Null-Wahlen.

15 Das Interesse bei der Analyse von Dyaden gilt vor allem der Reziprozität von Beziehungen. So wird untersucht, ob gegenseitige (positive) Beziehungen häufiger auftreten, als rein zufällig zu erwarten wäre. Sofern man Daten über die Entwicklung der soziametrischen Wahlen im Zeitablauf hat, kann man untersuchen, ob asymmetrische Dyaden im Zeitablauf dazu tendieren, sich in Dyaden vom M-Typ oder vom N-Typ zu verwandeln. Mit der Strukturannahme der Reziprozität sind diese Dyaden ja nicht zu vereinbaren.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 40 votes