Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres by Dipl.-Ing. F. Wallack (auth.)

By Dipl.-Ing. F. Wallack (auth.)

Show description

By Dipl.-Ing. F. Wallack (auth.)

Show description

Read or Download Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres Baues PDF

Similar geochemistry books

Tracking Environmental Change Using Lake Sediments - Volume 2: Physical and Geochemical Methods (Developments in Paleoenvironmental Research)

Idea Instrumentation NIR research of sediment samples makes use of of NIRS in palaeolimnology destiny views precis References Fly-ash debris. Neil Rose 319 12. creation a quick heritage equipment of extraction and enumeration Temporal distribution Spatial distribution resource apportionment the longer term precis Acknowledgements References half III: reliable Isotope ideas thirteen.

Metal Complexes in Fossil Fuels. Geochemistry, Characterization, and Processing

Content material: Geochemistry of steel complexes in petroleum, resource rocks, and coals : an outline / Royston H. Filby and Gary J. Van Berkel -- Sedimentary porphyrins : unforeseen constructions, prevalence, and attainable origins / M. Inês Chicarelli, Surinder Kaur, and James R. Maxwell -- proof for porphyrins of bacterial and algal foundation in oil shale / R.

Isotope Geology

Radiogenic and reliable isotopes are used greatly within the earth sciences to figure out the a long time of rocks, meteorites and archeological gadgets, and as tracers to appreciate geological and environmental procedures. Isotope equipment be sure the age of the Earth, aid reconstruct the weather of the prior, and clarify the formation of the chemical parts within the Universe.

Grundlagen des Sedimenttransports

Ich mochte an dieser Stelle der Minna-James-Heineman-Stiftung und der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Sonderforschungsbereich seventy nine, die diese Arbeit durch finanzielle UnterstUtzung ermoglicht haben, herzlich danken. Auch dem LeichtweiB-Institut fUr Wasserbau, Herrn Professor Dr. FUhrboter und seinen Mitarbeitern gebUhrt mein Dank fUr stetige Hilfsbereitschaft und die Gastfreundschaft.

Additional resources for Die Grossglockner-Hochalpenstrasse: Die Geschichte ihres Baues

Sample text

Da mich aber der unterste T eil des Anstieges von der Abzweigstelle an der Glocknerhausstra8e herauf nicht voll befriedigte, gingen wir wieder den Abhang hinunter. Den ganzen Nachmittag versuchte ich, die Linie in dieser Teilstrecke fliissiger zu gestalten, aber alles Bemiihen erwies sich als vergeblich. Schlie81ich stellte ich die Arbeit ein, sammelte noch bis zum Einbruch der Dunkelheit Gesteinsproben und suchte dann unsere Almhiitte auf. Wir nachtigten noch mehrmals in dieser Hiitte. Unser Arbeitsprogramm war immer das gleiche.

U erreichen. Mit dem Guttalbach hat es nun eine eigene Bewandtnis. Der Bach heiBt nicht deshalb Gut tal b a c h, weil er gut ist, sondern weil dort einst in den Hangen des Wasserradkopfes, Kloben und Brennkogels Goldbergbaue betrieben wurden, die guten Ertrag lieferten. Und zu dem Namen Was s err a d k 0 p f kam der westlich des Baches steil aufragende Bergklotz nicht deshalb, weil da oben einmal ein Miihlrad ging, sondern weil an seinem FuBe im Gut. tal das Was s err a d eines Pochwerkes lief, das die abgebauten Erze zerkleinerte.

Zelnen U nterabschnitt verschieden grei3e Leistungen zu vollbringen sind, die mog. lichst gleichzeitig ihrer V ollendung zuzufiihren sind. Wahrend in Hohenlagen bis zu 1000 Meter auch die Wintermonate fiir Felssprengungen, Schottererzeugung und Forderleistungen ausgeniitzt werden konnen, eine Arbeitsmoglichkeit daher das ganze Jahr iiber vorhanden ist, sinkt sie mit zunehmender Hohenlage der Baustellen wesent. lich herab und betragt z. B. in 2500 Meter nur mehr fUnf Monate. Langer andauerndes Schlechtwetter kann diese Arbeitszeit aber noch wesentlich einschranken.

Download PDF sample

Rated 4.10 of 5 – based on 19 votes