Der unausweichliche Tag (Roman) by Rose Tremain

By Rose Tremain

Show description

By Rose Tremain

Show description

Read or Download Der unausweichliche Tag (Roman) PDF

Similar german_2 books

Höhle des Schweigens

Moderate symptoms of damage!

Extra info for Der unausweichliche Tag (Roman)

Example text

Keine Ahnung«, sagte der Mann. »Hab sie noch nicht gesehen. Aber die goldenen Cherubim oder was das da sein soll, die gefallen mir. Machen ordentlich was her! « Anthony setzte seine Brille auf, bückte sich und suchte eine ganze Weile nach dem Schildchen, das an dem marmornen Sockel mit den stehenden Atlasfiguren klebte. « �Okay«, sagte der Mann und befingerte die rosafarbene Seidenkrawatte mit seiner fleischigen Hand. »Ich werde noch mal drüber nachdenken. «, sagte Anthony. « Pimlico. Nein, nicht direkt Pimlico.

Endothia hieß sie. Die Rinde der Kastanienbäume riss und rötete sich und fiel ab, und die Äste über den geröteten Wunden verdorrten. Überall in den Cevennen starben die Kastanienwälder. Selbst hier, in Audruns Wald, waren die Anzeichen von Endothia nicht zu übersehen. Und die Leute sagten, man könne nichts dagegen tun, es gebe keinen Zauberer, keinen Retter, so wie damals vor langer Zeit, als Louis Pasteur in den Süden nach Alès gereist war und eine Heilmethode für die schreckliche Seidenraupenkrankheit gefunden hatte.

Bitte …« Ihr Blick war hart wie Stein. Sie spürte das Gift, das von ihm ausging, es lag ihr wie eine bittere Beere im Mund. �Ich gebe dir auch zwei Bantamhühner«, bot er an. »Ich drehe ihnen für dich den Hals um, rupfe sie, nehme sie aus. Du kannst Marianne Viala einladen. Feierst ein nettes kleines Fest. Lässt dir den Klatsch erzählen. Pardi! « Er ruckte mit den Füßen, kratzte sich am Hals. Seine Augen, früher so schön, waren immer noch braun und tief. »Hilf mir einfach. Bitte, Audrun. Denn ich habe jetzt Angst.

Download PDF sample

Rated 5.00 of 5 – based on 6 votes