Das Wahrheitsproblem und die Idee der Semantik: Eine by Wolfgang Stegmüller (auth.)

By Wolfgang Stegmüller (auth.)

Die vorliegende Arbeit wurde zu dem Zwecke abgefaßt, eine Einführung in die reine oder nichtempirische Semantik zu geben, die sich in den letzten Jahren zu einem eigenen Forschungszweig entwickelt hat. Immer mehr dringt in der Philosophie der Gegenwart die Erkenntnis durch, daß philosophische Untersuchungen zu einem guten Teil sprachlogischer und sprachkritischer artwork sein müssen, und im Rahmen solcher Untersuchungen nehmen jene der Semantik eine zentrale Stellung ein. Während die Logikkalküle nur mit der traditionellen formalen Logik in einem gewissen historischen Zusammenhang stehen, ist der Kontakt zwischen der Semantik und den althergebrachten philosophischen seasoned­ blemen ein viel engerer. Dort steht bloß der Begriff der logischen Deduk­ tion im Vordergrund, hier hingegen der wichtigste Begriff der Erkenntnis­ theorie, nämlich der Begriff des wahren Urteils bzw. der wahren Aussage. 'Ober die Bedeutung einer Explikation des Wahrheitsbegriffs braucht guy wohl kaum Worte zu verlieren angesichts der Tatsache, daß unser ganzes Erkenntnisstreben darauf abzielt, zu wahren Urteilen oder Sätzen zu gelangen. Eine Beantwortung der Frage, used to be guy unter einem t.oiihren Urteil bzw. einer wahren A'U88age zu verstehen habe, wird nicht innerhalb der Einzelwissenschaften gegeben, sondern ist seit jeher dem Philosophen überlassen worden.

Show description

By Wolfgang Stegmüller (auth.)

Die vorliegende Arbeit wurde zu dem Zwecke abgefaßt, eine Einführung in die reine oder nichtempirische Semantik zu geben, die sich in den letzten Jahren zu einem eigenen Forschungszweig entwickelt hat. Immer mehr dringt in der Philosophie der Gegenwart die Erkenntnis durch, daß philosophische Untersuchungen zu einem guten Teil sprachlogischer und sprachkritischer artwork sein müssen, und im Rahmen solcher Untersuchungen nehmen jene der Semantik eine zentrale Stellung ein. Während die Logikkalküle nur mit der traditionellen formalen Logik in einem gewissen historischen Zusammenhang stehen, ist der Kontakt zwischen der Semantik und den althergebrachten philosophischen seasoned­ blemen ein viel engerer. Dort steht bloß der Begriff der logischen Deduk­ tion im Vordergrund, hier hingegen der wichtigste Begriff der Erkenntnis­ theorie, nämlich der Begriff des wahren Urteils bzw. der wahren Aussage. 'Ober die Bedeutung einer Explikation des Wahrheitsbegriffs braucht guy wohl kaum Worte zu verlieren angesichts der Tatsache, daß unser ganzes Erkenntnisstreben darauf abzielt, zu wahren Urteilen oder Sätzen zu gelangen. Eine Beantwortung der Frage, used to be guy unter einem t.oiihren Urteil bzw. einer wahren A'U88age zu verstehen habe, wird nicht innerhalb der Einzelwissenschaften gegeben, sondern ist seit jeher dem Philosophen überlassen worden.

Show description

Read Online or Download Das Wahrheitsproblem und die Idee der Semantik: Eine Einführung in dit Theorien von A. Tarski und R. Carnap PDF

Best german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche business enterprise" ste1lte sich bereits im Zusammen dangle mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra info for Das Wahrheitsproblem und die Idee der Semantik: Eine Einführung in dit Theorien von A. Tarski und R. Carnap

Example text

Symbolisch kann man dies so ausdrücken: "für jeden Ausdruck ~i gilt m3 (~i) oder lJ (~i) oder ~l (~i)'" wobei wir hier ein ausschließendes "oder" verwenden. 2. Es sei "X" ein beliebiger Ausdruck der Sprache. Für ihn möge wieder die obige Adäquatheitsbedingung bezüglich des Wahrheitsbegriffs gelten, die jetzt die folgende Gestalt annimmt: m3 ("X") dann und nur dann, wenn XII. 3. Wir machen die weitere Festsetzung, daß jeder Ausdruck der Sprache, der darin besteht, daß durch ihn einem anderen Ausdruck • Eine genauere Bestimmung der Termini "semantisch" und "syntaktisch" wird später erfolgen.

Dann ist auch 2. nicht wahr. Da jedoch der Wenn-Satz von 2. wahr ist, kann 2. nur dann nicht wahr sein, wenn der Dann-Satz nicht wahr ist. Unwahrheit dieses DannSatzes aber bedeutet Wahrheit von l. b) Angenommen, jener Berg existiere nicht, so daß der Wenn-Satz von 2. nicht wahr ist. aa) Angenommen, l. sei wahr. Dann ist auch 2. wahr. 2. ist aber auf alle Fälle wahr, da der Wenn-Satz in 2. falsch ist. Die Wahrheit besteht also auch in dem Falle, daß der Dann-Satz von 2. nicht wahr ist. Daher führt die Annahme der Wahrheit von 1.

Der Ausdruck ""heute ist schönes Wetter"" samt Anführungszeichen) durch eine Namensvariable, für welche ein Name jenes Satzes eingesetzt werden kann, ersetzt werden. Dadurch entsteht dann das Schema "X ist eine wabre Aussage dann und nur dann, wenn p", wobei für "p" irgendeine Aussage und für "X" ein Name (oder eine sonstige Bezeichnung) dieser Aussage, die für "p" eingesetzt wurde, substituiert wird. Offenbar wird durch diese Formulierung das ausgedrückt, was man weniger präzise in Wendungen, wie "die Wahrheit eines Satzes besteht in seiner 'übereinstimmung mit der Wirklichkeit" oder "ein wahrer Satz bezeichnet einen wirklichen Sachverhalt", wiederzugeben trachtet, wobei im letzteren Falle der Ausdruck "bezeichnet" von Namen auf Sätze ausgedehnt wurde.

Download PDF sample

Rated 4.62 of 5 – based on 31 votes