Das Evangelium nach Lukas, Bd. 2: Lk 9,51-14,35 by François Bovon

By François Bovon

Show description

By François Bovon

Show description

Read Online or Download Das Evangelium nach Lukas, Bd. 2: Lk 9,51-14,35 (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament III,2) PDF

Similar german_2 books

Höhle des Schweigens

Mild indicators of damage!

Additional resources for Das Evangelium nach Lukas, Bd. 2: Lk 9,51-14,35 (Evangelisch-Katholischer Kommentar zum Neuen Testament III,2)

Sample text

Die Perikope, über die ich hier nachgedacht habe, läßt diese dreifache Realität, die das Leben überhaupt und· besonders das christliche charakterisiert, aufscheinen. Während das Unterwegssein selber und das Ziel nur angedeutet sind (das Unterwegssein in V 57 durch das Verb JtOQE1JOllaL, »wandern«, und das Ziel in VV 60 und 62 durch die Nennung des Gottesreiches), stehen sowohl das Aufbrechen wie das Abbrechen, das es impliziert, im Zentrum der Perikope. Durch diese Konzentration auf die Trennung geht der Text auch vom Lehrer (9,51) zu den Schülern, von Jesus zu seinen Jüngern über.

Etude biblique du Prof. , Early Christian Experience in the Gospel Sayings, BiTod 21 (1983) 83-88; Dupont, L 1'ascolto e l'agire. , Un texto de S. , Teufelsglaube. Mit Beiträgen von Katharina EHiger, B. Lang und M. , >The Workman is Worthy of his Hire<. Fortunes of a Proverb in the Early Church, NT 24 (1982) 209-221; Hills, L Luke 10,18 - Who Saw Satan Fall? , St. , Paarweise Sendung im Neuen Testament, in: New Testament Essays: Studies in Memory of Thomas Walter Manson 1893-1958, hrsg. v. AlB.

NTG 212-215. Vgl. Tertullianus, Adv. Marc. Iv, 23. 7 Der Codex D enthält nur den ersten Teil dieser Belehrung ohne die Aussage über den Menschensohn. c. 55-56) von Anfang an im altlateinischen Text und in 5 6 26 Die abweisenden Samariter (9,51-56) von V 54. Überdies ist der Satz über den Menschensohn (V 56a) ein frei zirkulierender Spruch, den die synoptische Tradition auch in andern Zusammenhängen und in variierenden Formen überliefert: Lk 19,10; Mt 18,11; vgl. Lk 5,32. Dieser Spruch könnte hier also eine Glosse sein.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 36 votes