Das brennende Herz. Dämonendämmerung 08 by R. A. Salvatore

By R. A. Salvatore

Show description

By R. A. Salvatore

Show description

Read or Download Das brennende Herz. Dämonendämmerung 08 PDF

Similar german_2 books

Höhle des Schweigens

Mild indicators of wear and tear!

Additional resources for Das brennende Herz. Dämonendämmerung 08

Example text

Er bekam seine Antwort und erfuhr mit Genugtuung, dass auf einem alten Bauernhof außerhalb Junipers ein gutes Dutzend Behreneser lebten. »Nehmt ihn mit«, befahl er den Brüdern, und der Behreneser wurde weggezerrt. Mit Fackeln zog die Prozession durch die Nacht. Sie umstellten das große Haus und sahen die erschrockenen Gesichter der Menschen – darunter auch Alte und Kinder –, die ihnen durch die Fenster entgegenblickten. De’Unnero befahl den Behrenesern, herauszukommen, aber sie weigerten sich. «, rief er ihnen zu.

Er sah, dass mehrere seiner Gefährten zu Boden sanken. Bevor es ihm richtig bewusst wurde, fand sich auch der Herzog auf allen vieren auf dem Boden wieder und hatte Mühe, den Kopf erhoben zu halten. «, vernahm er die ferne Stimme des Hauptmanns. »Steht auf! Sie greifen wieder an! « Dann hörte er Rufe und Schreie, das Zischen durch die Luft sausender Schwertklingen, das Schwirren der Bogensehnen. Und dann hörte er… nichts mehr, empfand nur noch die warme Behaglichkeit tiefen Schlafes. Als Herzog Tetrafel erwachte, glaubte er sich in einem Albtraum.

Er rannte um sein Leben und um das Heil seiner unsterblichen Seele. Irgendwann ging die Sonne auf, und er rannte immer noch, und einen Moment lang glaubte er, alles sei nur ein schrecklicher Albtraum gewesen. Aber er wusste es besser, wusste um die schreckliche Wahrheit. Dann sank Timian Tetrafel, der Herzog der Wilderlande, ein Adliger vom Hofe König Danube Brock Ursals, ein Mann, der seinen Namen in den Geschichtsbüchern hatte unsterblich werden lassen wollen, erschöpft ins Gras und begann hemmungslos zu weinen.

Download PDF sample

Rated 4.29 of 5 – based on 25 votes