Formale und informale Netzwerkstrukturen im Unternehmen by Lars Freygang

By Lars Freygang

Mangelnde Flexibilität und unzureichende Markt- bzw. Kundenorientierung sind häufig Anzeichen dafür, dass eine Unternehmensstruktur den veränderten Rahmenbedingungen nicht mehr gerecht wird. In der Folge werden Restrukturierungsprojekte initiiert, die jedoch die konkreten sozialen Beziehungen zwischen den Mitarbeitern eines Unternehmens oft nicht genügend berücksichtigen. Lars Freygang zeigt in shape einer Netzwerkstruktur praxisnahe Gestaltungsalternativen auf. Dabei führt er organisationstheoretische, soziologische und psychologische Aspekte zusammen. Der Autor entwickelt einerseits zukunftsweisende strukturelle Merkmale für Unternehmen, die in besonders dynamischen Märkten agieren. Andererseits zeigt er auf, wie Führungskräfte die Vorgänge in den sozialen Beziehungsgeflechten eines Unternehmens besser verstehen und dieses Wissen aktiv für die Erreichung der Unternehmensziele und für die erfolgreiche Durchführung von Restrukturierungsprozessen nutzen können.

Show description

By Lars Freygang

Mangelnde Flexibilität und unzureichende Markt- bzw. Kundenorientierung sind häufig Anzeichen dafür, dass eine Unternehmensstruktur den veränderten Rahmenbedingungen nicht mehr gerecht wird. In der Folge werden Restrukturierungsprojekte initiiert, die jedoch die konkreten sozialen Beziehungen zwischen den Mitarbeitern eines Unternehmens oft nicht genügend berücksichtigen. Lars Freygang zeigt in shape einer Netzwerkstruktur praxisnahe Gestaltungsalternativen auf. Dabei führt er organisationstheoretische, soziologische und psychologische Aspekte zusammen. Der Autor entwickelt einerseits zukunftsweisende strukturelle Merkmale für Unternehmen, die in besonders dynamischen Märkten agieren. Andererseits zeigt er auf, wie Führungskräfte die Vorgänge in den sozialen Beziehungsgeflechten eines Unternehmens besser verstehen und dieses Wissen aktiv für die Erreichung der Unternehmensziele und für die erfolgreiche Durchführung von Restrukturierungsprozessen nutzen können.

Show description

Continue reading "Formale und informale Netzwerkstrukturen im Unternehmen by Lars Freygang"

Verbesserungsmöglichkeiten der Leinenschußverarbeitung bei by Hugo Griese

By Hugo Griese

Die storungsfreie Verarbeitung von Leinenschussgarn bei hoher Webmaschinen drehzahl ist zur Erzielung einer angemessenen Leistung in der Leinen- und Halb leinenweberei von grosser Bedeutung. Zur Klarung der damit zusammenhangen den Probleme wurde die Auswirkung verschiedener Einfadler auf den Einfadel vorgang, die Moglichkeit der Ballondampfung und der Fadenbremsung sowie der Einfluss von Hulsenform, Bewicklungsart und Spulspannung auf die einwand freie Verarbeitung von Flachsgarn Nm 18 und Flachswerggarn Nm 12 als Schuss untersucht. Hierzu dienten Beobachtungen des Schussfadenablaufes mit Hilfe eines lichtstarken Spezialstroboskopes sowie die Beurteilung der erzeugten Ware. Die Beobachtungen wurden an einem Webautomaten mit 207 cm Blattbreite und einer absichtlich uberhohten Drehzahl von two hundred Ujmin vorgenommen. Eine durchgehend angebrachte beidseitig einfache Schutzenauskleidung mit schmalen Perlon-Felleinlagen und beidseitige einfache Anordnung von Perlon schlaufen bewahrten sich fur beide Garne am besten. Auch geeignete Anord nungen von Perlon-Schlingenband erwiesen sich als befriedigende Fadenbrems elemente. Als geeigneter Einfadler fur Leinen wurde ein mit mehrfachen Sicherungen aus gebildeter Stahlgusseinfadler gefunden, der sich durch storungsfreien Wechsel vorgang, einwandfreie Fadenfuhrung und durch Unempfindlichkeit gegenuber Faserabrieb und Schaben auszeichnet. Durch Benutzung von Automatenhulsen mit Kegel lasst sich ein ubermassiger Fadenspannungsanstieg beim Abarbeiten der letzten Spulenlagen ve

Show description

By Hugo Griese

Die storungsfreie Verarbeitung von Leinenschussgarn bei hoher Webmaschinen drehzahl ist zur Erzielung einer angemessenen Leistung in der Leinen- und Halb leinenweberei von grosser Bedeutung. Zur Klarung der damit zusammenhangen den Probleme wurde die Auswirkung verschiedener Einfadler auf den Einfadel vorgang, die Moglichkeit der Ballondampfung und der Fadenbremsung sowie der Einfluss von Hulsenform, Bewicklungsart und Spulspannung auf die einwand freie Verarbeitung von Flachsgarn Nm 18 und Flachswerggarn Nm 12 als Schuss untersucht. Hierzu dienten Beobachtungen des Schussfadenablaufes mit Hilfe eines lichtstarken Spezialstroboskopes sowie die Beurteilung der erzeugten Ware. Die Beobachtungen wurden an einem Webautomaten mit 207 cm Blattbreite und einer absichtlich uberhohten Drehzahl von two hundred Ujmin vorgenommen. Eine durchgehend angebrachte beidseitig einfache Schutzenauskleidung mit schmalen Perlon-Felleinlagen und beidseitige einfache Anordnung von Perlon schlaufen bewahrten sich fur beide Garne am besten. Auch geeignete Anord nungen von Perlon-Schlingenband erwiesen sich als befriedigende Fadenbrems elemente. Als geeigneter Einfadler fur Leinen wurde ein mit mehrfachen Sicherungen aus gebildeter Stahlgusseinfadler gefunden, der sich durch storungsfreien Wechsel vorgang, einwandfreie Fadenfuhrung und durch Unempfindlichkeit gegenuber Faserabrieb und Schaben auszeichnet. Durch Benutzung von Automatenhulsen mit Kegel lasst sich ein ubermassiger Fadenspannungsanstieg beim Abarbeiten der letzten Spulenlagen ve

Show description

Continue reading "Verbesserungsmöglichkeiten der Leinenschußverarbeitung bei by Hugo Griese"

Berechnung der Funkenarbeit aus den elektrischen Daten der by Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Herwart Opitz, Dr.-Ing. Gottfried

By Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Herwart Opitz, Dr.-Ing. Gottfried Stute (auth.)

Show description

Verwaltung und Vernetzung: Technische Integration bei by Werner Killian, Martin Wind

By Werner Killian, Martin Wind

Das challenge ist bekannt: Wer als Sozialwissenschaftler die Informations und Kommunikationstechnik (IuK-Technik) zu seinem Forschungsgegen stand gewahlt hat, laufi Gefahr, von der technischen Entwicklung Oberrollt zu werden. Bei unserem Forschungsprojekt struggle es der Internet-Boom, von dem beim Projektstart im Mai 1993 noch nichts zu sptiren warfare, der aber bis zu den letzten Arbeiten im Mai 1996 auch unsere eigenen Arbeitsplatze (wie wir meinen: positiv) verandert hat. In der deutschen Verwaltungs1andschaft haben in den letzten Jahren aber nicht so sehr die iuk-technischen Systeme, sondern vielfaItige BemO hungen urn Organisationsreformen fur Bewegung gesorgt. Unter den Vor zeichen leerer Kassen haben Kommunen und inzwischen auch Landesver waltungen begonnen, ihre Aufgaben und Arbeitsformen zu hinterfragen. Es versteht sich von selbst, daB in diesem Zusammenhang auch die Moglichkei ten moderner IuK-Technik diskutiert werden. Gleichwohl: Ausgangspunkt fur aktuelle Veranderungen sind vorrangig organisatorische Uberlegungen, bei denen die Technik als Hilfsmittel "mitgedacht" wird. So kommt es, daB trotz net und Verwaltungsreform der Einsatz moderner IuK-Technik in der offentlichen Verwaltung zur Zeit nicht gerade einen Spitzenplatz in der Hitparade sozial- bzw. verwaltungswissenschaftli cher Forschungsinteressen belegt. Ein Grund fur den Mangel an empiri schen Studien und kontroversen Diskussionen in diesem Bereich liegt si cherlich in der wechse1haften Konjunktur solcher Themen. Bedenklich stimmt uns allerdings die in Verwaltungswissenschaft wie -praxis wahr nehmbare Tendenz, die Umsetzung technischer Moglichkeiten, gerade im Zusammenhang mit den aktuellen Reformbestrebungen, als unproblematisch vorauszusetzen.

Show description

By Werner Killian, Martin Wind

Das challenge ist bekannt: Wer als Sozialwissenschaftler die Informations und Kommunikationstechnik (IuK-Technik) zu seinem Forschungsgegen stand gewahlt hat, laufi Gefahr, von der technischen Entwicklung Oberrollt zu werden. Bei unserem Forschungsprojekt struggle es der Internet-Boom, von dem beim Projektstart im Mai 1993 noch nichts zu sptiren warfare, der aber bis zu den letzten Arbeiten im Mai 1996 auch unsere eigenen Arbeitsplatze (wie wir meinen: positiv) verandert hat. In der deutschen Verwaltungs1andschaft haben in den letzten Jahren aber nicht so sehr die iuk-technischen Systeme, sondern vielfaItige BemO hungen urn Organisationsreformen fur Bewegung gesorgt. Unter den Vor zeichen leerer Kassen haben Kommunen und inzwischen auch Landesver waltungen begonnen, ihre Aufgaben und Arbeitsformen zu hinterfragen. Es versteht sich von selbst, daB in diesem Zusammenhang auch die Moglichkei ten moderner IuK-Technik diskutiert werden. Gleichwohl: Ausgangspunkt fur aktuelle Veranderungen sind vorrangig organisatorische Uberlegungen, bei denen die Technik als Hilfsmittel "mitgedacht" wird. So kommt es, daB trotz net und Verwaltungsreform der Einsatz moderner IuK-Technik in der offentlichen Verwaltung zur Zeit nicht gerade einen Spitzenplatz in der Hitparade sozial- bzw. verwaltungswissenschaftli cher Forschungsinteressen belegt. Ein Grund fur den Mangel an empiri schen Studien und kontroversen Diskussionen in diesem Bereich liegt si cherlich in der wechse1haften Konjunktur solcher Themen. Bedenklich stimmt uns allerdings die in Verwaltungswissenschaft wie -praxis wahr nehmbare Tendenz, die Umsetzung technischer Moglichkeiten, gerade im Zusammenhang mit den aktuellen Reformbestrebungen, als unproblematisch vorauszusetzen.

Show description

Continue reading "Verwaltung und Vernetzung: Technische Integration bei by Werner Killian, Martin Wind"

Lebensverläufe und Selbstbilder: Die Normalbiographie als by Bernhard Kalicki

By Bernhard Kalicki

"Mein lieber Sohn! Es sind nunmehr wieder Monate verflossen, ohne daß Deinen spärli­ chen Nachrichten zu entnehmen gewesen wäre, daß Du auf Deiner Laufbahn den gering­ sten Schritt vorwärts getan oder einen solchen vorbereitet hättest. [ . . . ] Nicht nur bist Du in einem adjust, wo andere Männer sich schon eine feste Stellung im Leben geschaffen haben, sondern ich kann jederzeit sterben, und das Vermögen, das ich Dir und Deiner Schwester zu gleichen Teilen hinterlassen werde, wird zwar nicht gering sein, unter heutigen Verhältnissen aber doch nicht so groß, daß sein Besitz allein Dir eine gesell­ schaftliche place sichern könnte, die Du Dir additionally vielmehr selbst endlich schaffen mußt. " Diese Zeilen stammen nicht aus der Feder meines Vaters, sie froden sich vielmehr in einem short an Robert Musils Mann ohne Eigenschaften (der sein Doktorat übrigens schon hinter sich hatte). Wenn ihre Lektüre mich gleichwohl unzufrieden stimmt und beschämt, liegt das an eben jenen Alters­ normen, die das Thema dieser Arbeit abgeben und denen auch ich unterliege. Die Beschäftigung mit Zeitplänen und "sozialen Uhren" stachelte mich an, die Arbeit zügig fertigzustellen. Forschungspragmatisch battle das Thema der Dissertation von meinem Mentor, Prof. Dr. Jochen Brandtstädter, additionally intestine gewählt; auch paßte es zu dem engen zeitlichen Korsett eines zweijährigen Forschungsstipendiums. ' Wenn ich die hier vorgestellte Studie mehr oder minder 'on time' abschließen konnte, liegt das wesentlich an der Förderung und Betreuung, die ich von Prof. Dr. Brandtstädter erhielt.

Show description

By Bernhard Kalicki

"Mein lieber Sohn! Es sind nunmehr wieder Monate verflossen, ohne daß Deinen spärli­ chen Nachrichten zu entnehmen gewesen wäre, daß Du auf Deiner Laufbahn den gering­ sten Schritt vorwärts getan oder einen solchen vorbereitet hättest. [ . . . ] Nicht nur bist Du in einem adjust, wo andere Männer sich schon eine feste Stellung im Leben geschaffen haben, sondern ich kann jederzeit sterben, und das Vermögen, das ich Dir und Deiner Schwester zu gleichen Teilen hinterlassen werde, wird zwar nicht gering sein, unter heutigen Verhältnissen aber doch nicht so groß, daß sein Besitz allein Dir eine gesell­ schaftliche place sichern könnte, die Du Dir additionally vielmehr selbst endlich schaffen mußt. " Diese Zeilen stammen nicht aus der Feder meines Vaters, sie froden sich vielmehr in einem short an Robert Musils Mann ohne Eigenschaften (der sein Doktorat übrigens schon hinter sich hatte). Wenn ihre Lektüre mich gleichwohl unzufrieden stimmt und beschämt, liegt das an eben jenen Alters­ normen, die das Thema dieser Arbeit abgeben und denen auch ich unterliege. Die Beschäftigung mit Zeitplänen und "sozialen Uhren" stachelte mich an, die Arbeit zügig fertigzustellen. Forschungspragmatisch battle das Thema der Dissertation von meinem Mentor, Prof. Dr. Jochen Brandtstädter, additionally intestine gewählt; auch paßte es zu dem engen zeitlichen Korsett eines zweijährigen Forschungsstipendiums. ' Wenn ich die hier vorgestellte Studie mehr oder minder 'on time' abschließen konnte, liegt das wesentlich an der Förderung und Betreuung, die ich von Prof. Dr. Brandtstädter erhielt.

Show description

Continue reading "Lebensverläufe und Selbstbilder: Die Normalbiographie als by Bernhard Kalicki"

Klimaneutralität – Hessen geht voran by Klaus Töpfer (auth.), Prof. Dr. Luise Hölscher, Prof. Dr.

By Klaus Töpfer (auth.), Prof. Dr. Luise Hölscher, Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (eds.)

Die Klimafrage gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die weltweiten CO2-Emmisionen entwickeln sich dabei ständig nach oben. Das Land Hessen hat in diesem Kontext als eine politische Einheit auf mittlerer Ebene einen wichtigen Schritt getan, der eine große Hebelwirkung zu entfalten beginnt. Hessen hat als erstes deutsches Bundesland erklärt, die eigene Verwaltung bis 2030 klimaneutral stellen zu wollen. Das hessische Klimaneutralitäts-Projekt ist eingebettet in die übergreifende Nachhaltigkeitsstrategie des Landes und innerhalb dieser Strategie ein Projekt von herausragender Bedeutung.​

Show description

By Klaus Töpfer (auth.), Prof. Dr. Luise Hölscher, Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher (eds.)

Die Klimafrage gewinnt immer mehr an Bedeutung. Die weltweiten CO2-Emmisionen entwickeln sich dabei ständig nach oben. Das Land Hessen hat in diesem Kontext als eine politische Einheit auf mittlerer Ebene einen wichtigen Schritt getan, der eine große Hebelwirkung zu entfalten beginnt. Hessen hat als erstes deutsches Bundesland erklärt, die eigene Verwaltung bis 2030 klimaneutral stellen zu wollen. Das hessische Klimaneutralitäts-Projekt ist eingebettet in die übergreifende Nachhaltigkeitsstrategie des Landes und innerhalb dieser Strategie ein Projekt von herausragender Bedeutung.​

Show description

Continue reading "Klimaneutralität – Hessen geht voran by Klaus Töpfer (auth.), Prof. Dr. Luise Hölscher, Prof. Dr."

Elektrolyte: Klinik und Labor by Prof. Dr. Wolf Rüdiger Külpmann, Prim. Univ.-Doz. Dr.

By Prof. Dr. Wolf Rüdiger Külpmann, Prim. Univ.-Doz. Dr. Hans-Krister Stummvoll, Dr. Paul Lehmann (auth.)

Show description

By Prof. Dr. Wolf Rüdiger Külpmann, Prim. Univ.-Doz. Dr. Hans-Krister Stummvoll, Dr. Paul Lehmann (auth.)

Show description

Continue reading "Elektrolyte: Klinik und Labor by Prof. Dr. Wolf Rüdiger Külpmann, Prim. Univ.-Doz. Dr."

Entwicklungsorientierte Steuerung strategischer by Alexander Rief

By Alexander Rief

Angesichts der zu beobachtenden turbulenten Umweltverwerfungen nimmt die Bedeutung unternehmensübergreifender Netzwerke und Kooperationen weiter zu. Dem ungebrochenen Vernetzungstrend steht allerdings eine extrem hohe Misserfolgsquote in der Praxis gegenüber. Damit wird deutlich, dass die propagierten Vorzüge sich keineswegs automatisch einstellen. Vielmehr bedarf es Lösungsansätzen, die eine Gestaltung derartig komplexer Steuerungszustände explizit aufgreifen.

Ausgehend von einer systematischen Betrachtung der Besonderheiten strategischer Unternehmensnetzwerke präsentiert Alexander Rief ein ganzheitliches Steuerungsmodell. Es berücksichtigt die institutionalen, instrumentalen und funktionalen Aspekte sowohl aus einem statischen als auch aus einem dynamisch-entwicklungsorientierten Betrachtungswinkel. Für die sich im Netzwerkkontext verschärfende Steuerungslücke stellt der Autor bspw. mit dem Netzwerkreifeportfolio sowie dem Netzwerkkodex Instrumente vor, die eine individuelle und kollektive Entwicklungsfähigkeit von Unternehmensnetzwerken und -kooperationen nachhaltig fördert.

Show description

By Alexander Rief

Angesichts der zu beobachtenden turbulenten Umweltverwerfungen nimmt die Bedeutung unternehmensübergreifender Netzwerke und Kooperationen weiter zu. Dem ungebrochenen Vernetzungstrend steht allerdings eine extrem hohe Misserfolgsquote in der Praxis gegenüber. Damit wird deutlich, dass die propagierten Vorzüge sich keineswegs automatisch einstellen. Vielmehr bedarf es Lösungsansätzen, die eine Gestaltung derartig komplexer Steuerungszustände explizit aufgreifen.

Ausgehend von einer systematischen Betrachtung der Besonderheiten strategischer Unternehmensnetzwerke präsentiert Alexander Rief ein ganzheitliches Steuerungsmodell. Es berücksichtigt die institutionalen, instrumentalen und funktionalen Aspekte sowohl aus einem statischen als auch aus einem dynamisch-entwicklungsorientierten Betrachtungswinkel. Für die sich im Netzwerkkontext verschärfende Steuerungslücke stellt der Autor bspw. mit dem Netzwerkreifeportfolio sowie dem Netzwerkkodex Instrumente vor, die eine individuelle und kollektive Entwicklungsfähigkeit von Unternehmensnetzwerken und -kooperationen nachhaltig fördert.

Show description

Continue reading "Entwicklungsorientierte Steuerung strategischer by Alexander Rief"

Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum by Max Koch

By Max Koch

Mit dem vorliegenden Buch möchte Max Koch eine doppelte Forschungslücke in den Sozialwissenschaften schließen: zum einen in der aktuellen Diskussion zur Krise des wohlfahrtsstaatlichen Kapitalismus den Veränderungen der Sozialstruktur mehr Aufmerksamkeit zu schenken als bisher, zum anderen die deutsche Ungleichheitsforschung um die Fragestellungen der Regulationstheorie zu bereichern, die bislang kaum von ihr aufgenommen wurde. Um die Prozesse struktureller Veränderungen in Westeuropa zu untersuchen, entwickelt er zunächst ein regulationstheoretisches Konzept, das im zweiten Schritt zur Grundlage einer empirischen Untersuchung des Wandels von Arbeitsmärkten und Sozialstrukturen in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland gemacht wird.

Show description

By Max Koch

Mit dem vorliegenden Buch möchte Max Koch eine doppelte Forschungslücke in den Sozialwissenschaften schließen: zum einen in der aktuellen Diskussion zur Krise des wohlfahrtsstaatlichen Kapitalismus den Veränderungen der Sozialstruktur mehr Aufmerksamkeit zu schenken als bisher, zum anderen die deutsche Ungleichheitsforschung um die Fragestellungen der Regulationstheorie zu bereichern, die bislang kaum von ihr aufgenommen wurde. Um die Prozesse struktureller Veränderungen in Westeuropa zu untersuchen, entwickelt er zunächst ein regulationstheoretisches Konzept, das im zweiten Schritt zur Grundlage einer empirischen Untersuchung des Wandels von Arbeitsmärkten und Sozialstrukturen in den Niederlanden, Schweden, Spanien, Großbritannien und Deutschland gemacht wird.

Show description

Continue reading "Arbeitsmärkte und Sozialstrukturen in Europa: Wege zum by Max Koch"