Briefe. I.1 (Einleitung und 47 Briefe) by Demetrios Kydones; Franz Tinnefeld (Übers.)

By Demetrios Kydones; Franz Tinnefeld (Übers.)

Show description

By Demetrios Kydones; Franz Tinnefeld (Übers.)

Show description

Read Online or Download Briefe. I.1 (Einleitung und 47 Briefe) PDF

Similar german_2 books

Höhle des Schweigens

Moderate indicators of wear and tear!

Additional resources for Briefe. I.1 (Einleitung und 47 Briefe)

Sample text

Wenn sie krank ist«, schnurrte Afa seltsam genüsslich, »wird sie leiden, einen langen Todeskampf durchmachen. Das könnten wir ihr ersparen. Denk doch nach, Miu. « �Ihr versteht nicht«, sagte Miu heftig, und irgendetwas an ihrem Ton erregte die Aufmerksamkeit der anderen. « Sie starrten Miu erstaunt an, und sie fuhr mit zitternder Stimme fort: »Fragt ihr euch denn nicht manchmal, warum? « �Wir sind jetzt frei«, sagte Sî mit gerunzelter Stirn. Berus begann hysterisch zu lachen. »Frei? Frei? «, fragte er und wies auf den Keller.

Sî musterte seinen Bruder mit aufgerissenem Mund völlig erstaunt, als ob er sich fragte, ob Bû besessen sei. Miu senkte den Kopf. Dann ging der Augenblick vorüber. Und auch ein weiterer Tag. Dort oben waren die Flüchtlinge wach, das Holz knarrte gequält, und die Stunden vergingen; ihre Eintönigkeit wurde nur durchbrochen, wenn Stimmen aufschrien, leise Gespräche stattfanden, Schritte erklangen oder jemand weinte. Sicher gingen die Männer ins Freie, um die Lage auszukundschaften oder verzweifelt Nahrung oder Wasser zu suchen.

Sie krümmte sich vor plötzlichen Bauchschmerzen und atmete keuchend. �Du bist verrückt, Miu«, flüsterte der Mann, der nun ebenfalls unten angekommen war. »Verrückt! « Non’iama richtete sich mühsam wieder auf. Die Brust tat ihr weh, und sie konnte nur mühsam ihre Übelkeit unterdrücken. Was war nur mit ihr? War sie wirklich krank? Das war sie nie gewesen, selbst in Sarsan bei ihren ersten Herren nicht, während rings um sie andere Sklavenkinder wie die Fliegen gestorben waren. �Und außerdem hat sie Fieber«, sagte eine neue Stimme angeekelt.

Download PDF sample

Rated 4.82 of 5 – based on 37 votes