Bilanz der Bundestagswahl 2002: Voraussetzungen · Ergebnisse by Eckhard Jesse (auth.), Dr. Eckhard Jesse (eds.)

By Eckhard Jesse (auth.), Dr. Eckhard Jesse (eds.)

In diesem Band werden alle wichtigen Aspekte der Bundestagswahl 2002 behandelt. Führende Parteien- und Wahlforscher analysieren die Vorraussetzungen der Wahlentscheidung, die neuen traits und Entwicklungen im Wahlkampf und die Wahlkampfstrategien der Parteien. Entstanden ist eine Bilanz, die die Bedeutung der Bundestagswahl 2002 für die gegenwärtige Politik der Bundesrepublik Deutschland herausarbeitet.

Show description

By Eckhard Jesse (auth.), Dr. Eckhard Jesse (eds.)

In diesem Band werden alle wichtigen Aspekte der Bundestagswahl 2002 behandelt. Führende Parteien- und Wahlforscher analysieren die Vorraussetzungen der Wahlentscheidung, die neuen traits und Entwicklungen im Wahlkampf und die Wahlkampfstrategien der Parteien. Entstanden ist eine Bilanz, die die Bedeutung der Bundestagswahl 2002 für die gegenwärtige Politik der Bundesrepublik Deutschland herausarbeitet.

Show description

Read Online or Download Bilanz der Bundestagswahl 2002: Voraussetzungen · Ergebnisse · Folgen PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche corporation" ste1lte sich bereits im Zusammen cling mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising and marketing am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra info for Bilanz der Bundestagswahl 2002: Voraussetzungen · Ergebnisse · Folgen

Example text

Zu senken, hane es seine Regierung nicht verdient, wieder gewahlt zu werden. 34 Zit. nach: Hans-Jiirgen Leersch: Optimistisch und kampferisch in die entscheidende Runde, in: Das Parlament 52 (2002), Nr. 37-38. 35 Ausgangslage und strategische Bausteine fur die Bundestagswahl 2002, interne Studie der Union, zit. in: Werner A. , in: Die Zeit, Nr. 15 vom 4. April 2002. 44 schwarz-gelbe Koalition sich noch einmal rumdrehen konnten", und dadurch die Union "in einer falschen Sicherheit gewiegt" wurd~6, denn ihre bislang so erfolgreiche Strategie barg eine Reihe von Risiken: - Der Kandidat als Mann der Mitre gerat leicht zum "Mann ohne Eigenschaften"37, dessen politische Konturen allzu sehr verwischt sind.

99) CDU G. -Holst. 00) SPD-Griine H. 00) SPD-Griine P. Steinbriick (2002-) SPD-CDU-FDP-Griine Baden-W. (25. 3. -P£ (25. 01) SPD-FDP K Beck (1994-) SPD-CDU-FDP-Griine Hamburg (23. 9. V. Beust (2001-) SPD-CDU-Schill-ParteiGriine-FDP Berlin (21. -Anh. (21. 4. 02) CDU-FDP W. -Vorp. (22. 9. 02) SPD-PDS R. Ringstorff (1q98-) SPD-CDU-PDS Nieders. (2. 2. 03) CDU-FDP Ch. Wulff (2003-) CDU-SPD-FDP-Griine Hessen (2. 2. 03) CDU R. Koch (1999-) CDU-SPD-Griine-FDP Bremen (25. 5. 03) SPD-CDU H. Scherf (1995-) SPD-CDU-GciineFDP-DVU Bayem (21.

Zuschauer direkt nach der Sendung) Schroder Besser Schlechter Wie erwartet 9 29 61 Stoiber Besser Schlechter Wie erwartet 57 8 34 Wer hat sich besser geschlagen? , TV-Duell-Umfrage vom 25. August 2002 und Politbarometer Flash 8/2002 (KW 35). Vergleicht man jedoch die Umfragen zur Kanzlerpraferenz der Bevolkerung vor und nach dem ersten Fernseh-Duell vom 25. August, so blieb Edmund Stoiber konstant, wahrend Gerhard Schroder nach dem Duell von etwas mehr Biirgern als Kanzler gewiinscht wurde (vgl.

Download PDF sample

Rated 4.32 of 5 – based on 5 votes