Auswärtiges Amt: Diplomatie als Beruf by Christian Buck (auth.), Enrico Brandt, Christian Buck (eds.)

By Christian Buck (auth.), Enrico Brandt, Christian Buck (eds.)

Enrico BrandtlChristian greenback Dieses Buch handelt nicht von deutscher Außenpolitik, sondern vom Beruf des Beamten im Auswärtigen Dienst. was once tut ein Kulturreferent an einer deutschen Botschaft? Welchen Alltag hat der Mitarbeiter im Krisemeaktions­ zentrum? Und der Leiter der Auslandsvertretung auf Mallorca: Arbeitet guy da überhaupt? Der Botschafter: Sitzt er in einem irdischen Olymp, gibt hilfe­ suchenden Regierungen weise Ratschläge und bewältigt selbst die ärgste Kri­ se, wenn hyperlinks und rechts die Granaten einschlagen, mit guten Manieren, ei­ nem kühlen, leicht ergrauten Kopf und britischem Humor? (Nein, leider. ) Wie funktioniert ein Bundesministerium mit 7. 000 Mitarbeitern, einer Zen­ trale und über two hundred Auslandsvertretungen? Kurz: Wie wird Außenpolitik professional­ duziert? Oder: used to be erwartet die Bewerberin (und ihre Familie), falls sie das Auswahlverfahren besteht? Die Herausgeber hatten, als sie sich selbst für eine Tätigkeit im Auswär­ tigen Dienst interessierten, keine Antwort auf diese Fragen gefunden. Diese Lücke soll mit dem vorliegenden Buch geschlossen werden. Es ist keine Werbebroschüre, denn die gibt es ja schon. Auf rund vierhundert Seiten wer­ den die Aufgaben und Tätigkeiten der deutschen Diplomaten im mittleren, gehobenen und höheren Dienst - den vom Auswärtigen Amt ausgebildeten Laufbahnen - von Insidern beschrieben. Im Anhang sind die beruflichen Sta­ tionen der Autoren als Beispiel für mögliche Lebensläufe im Auswärtigen Dienst skizziert. Ein besonderer Abschnitt ist der Bewerbung, der Auswahl und der Ausbildung gewidmet. Die Beiträge zeigen, welche Vielfalt die Tätigkeit im Auswärtigen Dienst aufweist. Darin liegt einer der großen Reize.

Show description

By Christian Buck (auth.), Enrico Brandt, Christian Buck (eds.)

Enrico BrandtlChristian greenback Dieses Buch handelt nicht von deutscher Außenpolitik, sondern vom Beruf des Beamten im Auswärtigen Dienst. was once tut ein Kulturreferent an einer deutschen Botschaft? Welchen Alltag hat der Mitarbeiter im Krisemeaktions­ zentrum? Und der Leiter der Auslandsvertretung auf Mallorca: Arbeitet guy da überhaupt? Der Botschafter: Sitzt er in einem irdischen Olymp, gibt hilfe­ suchenden Regierungen weise Ratschläge und bewältigt selbst die ärgste Kri­ se, wenn hyperlinks und rechts die Granaten einschlagen, mit guten Manieren, ei­ nem kühlen, leicht ergrauten Kopf und britischem Humor? (Nein, leider. ) Wie funktioniert ein Bundesministerium mit 7. 000 Mitarbeitern, einer Zen­ trale und über two hundred Auslandsvertretungen? Kurz: Wie wird Außenpolitik professional­ duziert? Oder: used to be erwartet die Bewerberin (und ihre Familie), falls sie das Auswahlverfahren besteht? Die Herausgeber hatten, als sie sich selbst für eine Tätigkeit im Auswär­ tigen Dienst interessierten, keine Antwort auf diese Fragen gefunden. Diese Lücke soll mit dem vorliegenden Buch geschlossen werden. Es ist keine Werbebroschüre, denn die gibt es ja schon. Auf rund vierhundert Seiten wer­ den die Aufgaben und Tätigkeiten der deutschen Diplomaten im mittleren, gehobenen und höheren Dienst - den vom Auswärtigen Amt ausgebildeten Laufbahnen - von Insidern beschrieben. Im Anhang sind die beruflichen Sta­ tionen der Autoren als Beispiel für mögliche Lebensläufe im Auswärtigen Dienst skizziert. Ein besonderer Abschnitt ist der Bewerbung, der Auswahl und der Ausbildung gewidmet. Die Beiträge zeigen, welche Vielfalt die Tätigkeit im Auswärtigen Dienst aufweist. Darin liegt einer der großen Reize.

Show description

Read Online or Download Auswärtiges Amt: Diplomatie als Beruf PDF

Similar german_9 books

Theorie und Praxis kirchlicher Organisation: Ein Beitrag zum Problem der Rückständigkeit sozialer Gruppen

Das Thema "Kirchliche company" ste1lte sich bereits im Zusammen hold mit einer Intensivbefragung von evangelischen Pfarrern VOl' allem del' wurttembergischen Landeskirche uber "Berufsbild und Berufs wirklichkeit," die del' eine von uns (G. B. ) Ende del' filnfziger . Jahre durchfiihrte. Fur 2ine umfassende Darstellung del' Aussagen del' Pfarrer uber ?

Politik als Beruf: Die politische Klasse in westlichen Demokratien

Dieser Band gibt in shape von Länderartikeln einen Überblick über die politische Klasse von Berufspolitikern in 19 westlichen Demokratien sowie den jungen Demokratien Ostmitteleuropas. Das besondere Augenmerk der Autoren gilt dabei den Abgeordneten der nationalen Parlamente. Die Darstellung folgt einem einheitlichen Schema und ermöglicht Vergleiche über Ländergrenzen.

Prekärer Übergang in den Ruhestand: Handlungsbedarf aus arbeitsmarkt-politischer, rentenrechtlicher und betrieblicher Perspektive

Mit dem vorliegenden Herausgeberband soll ein im Kontext der Rentenreformdiskussion vernachlässigter Aspekt in das öffentliche Bewusstsein zurückgeholt werden: Einschneidend in ihren Konsequenzen für die Alterseinkommenssituation ist nach wie vor die bereits unter der alten Bundesregierung auf den Weg gebrachte Lebensarbeitszeitsverlängerung durch die Heraufsetzung des gesetzlichen Rentenzugangsalters auf sixty five Jahre.

Die Energie Der Marke: Ein konsequentes und pragmatisches Markenführungskonzept

„Ein lesenswertes Buch, das aus der Praxis für die Praxis reichhaltige Erfahrungen für eine erfolgreiche Markenführung vermittelt. “ Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Heribert Meffert, Emeritierter Direktor und Gründer des Instituts für advertising am advertising and marketing Centrum Münster (MCM) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster „Eine umfangreiche Betrachtung der Herausforderungen des modernen Marketings.

Extra resources for Auswärtiges Amt: Diplomatie als Beruf

Sample text

Vor Einbruch der Dunkelheit soll die Delegation vielmehr wieder am Flughafen sein. Übernachtet wird in Kigali, der übernächsten Station. Der Protokollchef und der Referent eilen ins Delegationsbüro, überlegen sich Strategie und Arbeitsteilung. Dank der großen Erfahrung des Protokollchefs, auf Hunderten von Reisen und jahrzehntelanger Tätigkeit im Auswärtigen Amt erworben, steht der Arbeitsplan bereits nach wenigen Minuten. Der Kapitän der "Konrad Adenauer" wird kontaktiert, die technische Machbarkeit der Flugplanänderung wird besprochen.

Hier schimmern die alten zeremoniellen Regeln durch, die einen harmonischen, weil von allen Seiten im vorhinein akzeptierten Besuchsablauf ermöglichen. Grundlegende Regeln über die angemessene Bekleidung, Begrüßung, Sitzordnung, Gesprächsführung, Verabschiedung und die weiteren immer wiederkehrenden Programmelemente gelten eben weltweit. Sie sind eine Art Esperanto der offiziellen Umgangsformen. Am stärksten sind diese Formen bei Staatsbesuchen ausgeprägt, am schwächsten bei Arbeitsreisen auf Ministerebene innerhalb der Länder, die sich untereinander mit großer Frequenz be- 40 Bilaterale Beziehungen suchen: nämlich die der EU.

Würde man hier die zahlreichen protokollarischen Vorschriften für Ministerbesuche konsequent anwenden, wären sie für die Arbeit nur hinderlich. Daher hat die EU sich einen eigenen guide protocolaire für die Besuche innerhalb ihrer Mitgliedstaaten geschaffen, der die grundlegenden Regeln bis hin zu den Kostenfragen aufstellt. Zu den internationalen Konventionen kommen die eigenen, die "lokalen" Traditionen eines jeden Landes, die sich auf der Grundlage der historischen, politischen und auch praktischen Gegebenheiten entwickelt haben.

Download PDF sample

Rated 4.35 of 5 – based on 30 votes